Neuerscheinungen: Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 30 spielen

von Sören Wetterau (20. Juli 2019)

Im langsam zu Ende gehenden Juli wird noch einmal geklotzt statt gekleckert: In der kommenden Woche ist der eine oder andere Leckerbissen an Videospielen dabei.

Beyond - Two Souls | 22. Juli

PC

Nachdem Quantic Dream zuletzt Heavy Rain für den PC veröffentlicht hat, folgt jetzt Beyond - Two Souls. Das kinoreife Adventure ist erneut exklusiv im Epic Games Store erhältlich und erhält ein paar spezifische Anpassungen. Dazu zählt die Unterstützung von 4K-Auflösungen und 21:9-Bildschirmen, sowie 60 Bilder pro Sekunde.

Inhaltlich dreht sich Beyond - Two Souls um einzelne Lebensabschnitte der Protagonistin Jodie Holmes, die seit ihrer Geburt in Verbindung mit einem übernatürlichen Wesen namens Aiden steht. Die Geschichte wird dabei non-linear erzählt und bietet, typisch für Quantic Dream, zahlreiche Entscheidungsmöglichkeiten. Mit an Bord sind übrigens die beiden Hollywood-Schauspieler Ellen Page und Willem Dafoe.

Vane | 23. Juli

PC

Mit Vane erscheint nur einen Tag später noch ein weiteres zuvor PlayStation-exklusives Spiel für den PC. Das vom Entwickler Friend & Foe stammende Adventure erinnert zuweilen an Ico oder Journey und entlässt euch auf eine recht ungewöhnliche Reise. Nach und nach erkundet ihr ein auf den ersten Blick trostloses Land und dessen Geheimnisse.

Die PC-Version von Vane wird von Anfang an die Updates der PS4-Umsetzung beinhalten. Dazu zählen neben Fehlerbehebungen und Performance-Verbesserungen auch überarbeitete Kontrollpunkte.

Elea | 25. Juli

PS4

Nun auch einmal der umgekehrte Weg: Elea erschien schon 2018 für PC und Xbox One und findet jetzt den Weg auf die PlayStation 4. Das Weltraumabenteuer erlebt ihr aus der "First Person"-Perspektive der namensgebenden Protagonistin und macht euch auf den Weg, ihren verschwundenen Mann zu retten. Elea wird dabei immer wieder von Trauer, Verlustängsten und Selbstvorwürfen geplagt.

Neben einigen spieltechnischen Verbesserungen bietet Elea außerdem Unterstützung für die PlayStation 4 Pro. Das beinhaltet unter anderem eine 4K-Auflösung und verbesserte grafische Effekte, sofern ihr auf der technisch etwas stärkeren PS4-Variante unterwegs seid.

Kill la Kill - The Game | 25. Juli

PC / PS4 / Switch

Ein Prügelspiel zu einem Anime: Mit Kill la Kill - The Game setzt Team Aplus die gleichnamige Vorlage als Videospiel um. Spielerisch erwartet euch ein auf den ersten Blick recht typisches 3D-Fighting-Game inklusive zahlreicher Charaktere aus dem Anime. Die Geschichte wird derweil aus der Sicht von Satsuki erzählt, die laut Entwickler zum ersten Mal als Protagonistin in Erscheinung tritt.

Die PC-Version von Kill la Kill - The Game erscheint am 25. Juli. Die Umsetzungen für PlayStation 4 und Nintendo Switch folgen einen Tag später, also am 26. Juli.

Fire Emblem - Three Houses | 26. Juli

Switch

Obwohl bereits Sommerferien sind, geht es in Fire Emblem - Three Houses zurück in die Schule. Im Taktik-Rollenspiel seid ihr eine Lehrperson an einer Offiziersschule und müsst euch um eure Studenten kümmern. Das heißt einerseits den Schulalltag bewältigen und andererseits in taktischen Gefechten überzeugen. Zu Beginn müsst ihr euch allerdings erstmal für eines von drei Häusern entscheiden.

Mit Fire Emblem - Three Houses wagt die Erfolgsserie erstmals den Schritt auf die Nintendo Switch. Das macht sich vor allem optisch bemerkbar, denn die klassisch rundenbasierten Gefechte sollen detaillierter denn je ausfallen.

Wolfenstein - Youngblood | 26. Juli

PC / PS4 / Xbox One / Switch

Das doppelte Baller-Lottchen: In Wolfenstein - Youngblood rücken die beiden Töchter von Serienheld B.J. Blazkowicz in den Fokus. Jess und Soph machen sich in den 80er Jahren in Paris auf die Suche nach ihrem verschollenen Vater und stellen dabei bleihaltig unter Beweis, welche Gene sie da geerbt haben. Als Spieler könnt ihr den Ego-Shooter entweder im Singleplayer- oder alternativ im Koop-Modus erleben.

Für deutsche Spieler interessant (und ein wenig kompliziert): Wolfenstein - Youngblood erscheint hierzulande gleich in zwei verschiedenen Versionen. Zum einen gibt es eine angepasste Variante, in der wie in den Vorgängern die NS-Symbolik anders dargestellt und eine deutsche Sprachausgabe geboten wird. Auf der anderen Seite könnt ihr jedoch erstmals auch in Deutschland die unzensierte internationale Version erwerben, in der nichts verändert wurde. Beachtet jedoch, dass die Originalversion lediglich die englische Sprachausgabe bietet.

Wolfenstein - Cyberpilot | 26. Juli

PC / PS4

Am selben Tag wie Wolfenstein - Youngblood kommen auch Besitzer einer VR-Brille in den Genuss von Wolfenstein. In Wolfenstein - Cyberpilot für HTC Vive, Windows Mixed Reality und PlayStation VR übernehmt ihr die Rolle eines Hackers in den 80er Jahren in Paris. Euer Ziel ist es, die französische Widerstandsbewegung zu unterstützen, unter anderem in Form eines gewaltigen Panzerhundes.

Wolfenstein - Cyberpilot erscheint ebenfalls in Deutschland in zwei Versionen. Die angepasste Variante, bei der die NS-Symbole anders dargestellt werden, enthält eine deutsche Sprachausgabe, während die internationale Original-Version lediglich die englische Tonspur bietet.

Eine durchaus heiße Woche steht euch bevor. Schießen in VR oder Koop, einmal den General einer Offizierschule mimen, den Lieblingsanime als Videospiel genießen oder interessante Adventures erleben: Auf welches Spiel fällt eure Wahl?

Tags: Singleplayer   Koop-Modus   Fantasy   Anime  

Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Little Nightmares 2 | Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Mit dem charmanten Little Nightmares aus dem Jahr 2017 konnten Bandai Namco Entertainment und Tarsiers Studios (...) mehr

Weitere News

* Werbung