Mortal Kombat 11: Spieler sind schwer genervt vom Serienerfinder

von René Wiesenthal (22. Juli 2019)

Spieler von Mortal Kombat 11 warten seit längerem auf angekündigte DLC-Charaktere. Einige von ihnen sind nun genervt vom Verhalten des Directors und Serienerfinders Ed Boon. Sie fühlen sich als Käufer des Spiels von ihm an der Nase herumgeführt.

Mortal Kombat 11: Im Launch-Trailer wird es blutig

Was wir bisher wussten

Mortal Kombat 11 erschien im April 2019. Neben einigen Charakteren, die im brutalen Kampfspiel von Beginn an zur Verfügung standen, wurden zusätzliche angekündigt, die in Form von DLCs nachgereicht werden sollten. Darunter der Comic-Antiheld Spawn, Sindel und Nightwolf. Spieler können sich mit dem Kombat Pack eine Art Season Pass kaufen, mit dem die versprochenen Charaktere automatisch zum Release freigeschaltet werden. Bisher wurde mit Shang Tsung erst ein DLC-Charakter veröffentlicht.

Was neu ist

In einem Reddit-Thread macht der User Flameslickmelv seinen Unmut über genau diesen Umstand Luft. In einem Ausgangs-Posting erklärt er, warum er sich von MK-Serienschöpfer Ed Boon mittlerweile getrollt vorkommt, der auf Twitter immer wieder die versprochenen Figuren anteast, ohne jedoch ein Datum zu nennen, ab dem Spieler mit ihnen in die Arena steigen können.

Außerdem, so Flameslickmelv, mache sich Boon regelrecht lustig über den Umstand, dass die Figuren noch nicht da sind und Spieler ungeduldig werden. Der Reddit-User hat sich das Kombat Pack von MK11 zum Release gekauft und erwartet eine Gegenleistung für die dafür ausgegebenen 40 Dollar.

"Wenn ich gewusst hätte, dass ich für jede Figur so lange ausharren muss, hätte ich mir das Kombat Pack gar nicht erst gekauft.", sagt er. Und außerdem:

"Es ist wirklich nervig und führt dazu, dass ich das Interesse am Spiel verliere."

Flameslickmelv betont, dass es am 28. Juni einen Screenshot von Nightwolfs Axt als Teaser gab und es einen knappen Monat später noch immer kein Release-Datum für den Charakter gibt. Zumal es im Falle von Mortal Kombat X und Injustice nach so langer Zeit nach Release bereits jeweils drei DLC-Charaktere gegeben habe.

Zu den Tweets von Boon, die in der Kritik stehen, gehört unter anderem folgender Beitrag, in dem der Director von Mortal Kombat 11 sinngemäß schreibt "Nightwolf … wo zur Hölle bist du? Zeig dich …"

Damit wolle der Entwickler einen Hype erzeugen und die Spielergemeinde noch heißer darauf machen, neue Charaktere zu erhalten. Allerdings geht diese Strategie wohl nach hinten los, wie das Feedback auf Reddit zeigt. Der kritische Beitrag von Flameslickmelv hat wegen starken Zuspruchs mittlerweile Gold-Status. Viele andere Spieler stellen sich auf seine Seite. So zum Beispiel grimestar, der zynisch sagt:

Als sie für das Spiel einen längeren Support angekündigt haben, meinte sie nur, dass sie die selbe Menge an Inhalt über einen längeren Zeitraum strecken.

Spielt ihr selbst Mortal Kombat 11 und könnt gesetzt dem Fall die Kritik auf Reddit nachvollziehen? Fühlt ihr euch getrollt von Ed Boon oder könnt zumindest den Unmut der Spieler über seine Tweets verstehen? Schreibt es uns doch gern in die Kommentare!

Tags: Horror  

WoW: Classic, Astral Chain, Blair Witch und mehr ab nächster Woche

Releases | WoW: Classic, Astral Chain, Blair Witch und mehr ab nächster Woche

Schluss und vorbei: Das Sommerloch hat ab nächster Woche definiti (...) mehr

Weitere News

* Werbung