Red Dead Online: Spieler begegnet Geist im Schnee

von Manuel Karner (22. Juli 2019)

In der Online-Welt von Red Dead Redemption kommt es immer wieder zu neuen Mysterien, die von den Spielern ausgemacht werden. Jetzt hatte ein Spieler eine Begegnung mit einem Geist in der verlassen Siedlung Colter.

Mit diesen Features wartet Red Dead Redemption 2 auf:

Ob riesige Berge von Pferdeleichen oder ein wunderschönes Land jenseits der Spielgrenze, in Red Dead Online gibt es immer etwas zu entdecken. Grund dafür sind nicht zuletzt Bugs, die hin und wieder aber auch für interessante Gegebenheiten sorgen.

Der Reddit-Nutzer TheCodeWhistler59 glaubt zum Beispiel kürzlich auf einen Geist gestoßen zu sein. Dieser soll sich seinen Angaben zufolge in der Siedlung Colter aufgehalten haben. Wie ihr im Video sehen könnt, steht der Spieler am hellichten Tag im hohen Schnee und zielt auf eine Spur, die sich immer weiter ausbreitet und schließlich aus seinem Sichtfeld verschwindet.

Wer oder was diese Schneespur gezogen hat, ist unklar. TheCodeWhistler59 geht davon aus, dass es sich um einen Geist gehandelt hat. Andere Nutzer glauben hingegen, dass hierfür schlicht und ergreifend ein Kaninchen verantwortlich ist. Zu sehen ist dieses auf der Videoaufnahme aber nicht - vielleicht also ein Geister-Kaninchen? Viel wahrscheinlicher ist es, dass der Spieler hier auf einen Glitch gestoßen ist, bei dem das betreffende Tier unsichtbar erscheint.

Red Dead Redemption 2 wurde am 26. Oktober 2018 für PS4 und Xbox One veröffentlicht und bietet eine komplexe, offene Spielwelt, bei der es hin und wieder auch zu Bugs kommen kann. Was glaubt ihr? Ist TheCodeWhistler59 hier auf einen Geist gestoßen oder handelt es sich nicht vielleicht doch um einen spielinternen Fehler?

Tags: Bug   Multiplayer  

WoW: Classic, Astral Chain, Blair Witch und mehr ab nächster Woche

Releases | WoW: Classic, Astral Chain, Blair Witch und mehr ab nächster Woche

Schluss und vorbei: Das Sommerloch hat ab nächster Woche definiti (...) mehr

Weitere News

* Werbung