Konsolenpreise - Trumps Handelskrieg wirkt sich auch auf die Spielebranche aus

von Tom Lubowski (Montag, 05.08.2019 - 10:11 Uhr)

Der Handelskrieg zwischen den USA und China geht weiter. US-Präsident Donald Trump plant nun weitere Zölle gegen das Land zu erheben. Dies könnte auch die Preise für Konsolen beeinflussen.

spieletalks: Noch können wir uns auf schöne Dinge freuen. Aber wie teuer wird der Spaß?

Was wir bisher wussten

Trump hat seine Pläne neu formuliert, den Handel mit China erneut mit Zöllen zu belegen, die sich signifikant auf den Elektronik-Markt auswirken werden. Dazu gehören auch Spielekonsolen. Die Zölle bewegen sich in der Höhe von zehn Prozent für 300 Milliarden US-Dollar an chinesischen Import-gütern. Trump droht nun damit, diese Zölle ab dem 1. September in Kraft treten zu lassen. Zuvor hat der US-Präsident bereits Zölle von 25 Prozent auf Waren aus China im Wert von 250 Milliarden US-Dollar verhängt (Politico berichtet).

Was neu ist

Betroffene Konzerne reagieren auf unterschiedliche Weise. Während Nintendo bereits vor Bekanntgabe der Nintendo Switch Lite im Juni diesen Jahres die Produktion der Konsole von China nach Südostasien verlagerte, sucht Sony die offene Konfrontation und ist bereit, über die Problematik dieser Zölle öffentlich zu sprechen.

Sollten die USA weiterhin auf ihren Strafzölle beharren, könnte sich dies auch negativ auf den Preis der kommenden Konsolengeneration auswirken. Spekulationen nach sollen diese zwischen 400 und 600 US-Dollar kosten, zuzüglich eines möglichen Preisanstiegs von 50 bis 100 US-Dollar für den Importaufschlag in die USA. Ob die europäischen Konsolen dadruch auch von einem erhöhten Preis betroffen sein werden, steht allerdings noch nicht fest.

Was haltet ihr von den Handelssanktionen der USA gegen China? Befürchtet ihr, dass dies einen tiefen Einschnitt in die Videospielindustrie bedeuten könnte? Oder haltet ihr es für möglich, dass Trump von dieser als temporär angekündigten Methode bald wieder ablässt? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Xbox-Exklusivmarke gehört nun dem PlayStation-Konzern

Sony | Xbox-Exklusivmarke gehört nun dem PlayStation-Konzern

Seit Kurzem ist es offiziell: Sony hat sich den Entwickler Insomiac Games einverleibt. Der Zusammenschluss k&ou (...) mehr

Weitere News

* Werbung