Exklusivdeal | Epic Games verteidigt die Entwickler von Ooblets

von Manuel Karner (06. August 2019)

Das Indie-Spiel Ooblets wird zeitexklusiv für den Epic Games Store erscheinen. Diesen Deal hat Entwicklerstudio Glumberland unlängst besiegelt und erntet dafür nach eigenen Angaben "tausende, wenn nicht zehntausende" bedrohliche Nachrichten. Epic Games deckt dem zweiköpfigen Entwicklerteam aber den Rücken.

Das ist der Trailer zu Ooblets:

Was wir bisher wussten

Epic Games sagt Steam mit einer hauseigenen Online-Vertriebsplattform bereits seit geraumer Zeit den Kampf an. Wie das Unternehmen bekräftigt, habe man es vorzugsweise auf Exklusivdeals abgesehen, um so den Status Quo der Umsatzverteilung zu beeinträchtigen. Zum Vergleich: Steam und andere digitale Plattformen erhalten durchschnittlich 30 Prozent des generierten Umsatzes, während Epic Games nur 12 Prozent in Anspruch nimmt.

Aber vielen Spielern ist die "Epic Games"-Exklusivität von Videospielen aus mehreren Gründen ein Dorn im Auge. Wie das jüngste Beispiel zeigt, haben Entwickler, die sich zu einem Exklusivdeal entschließen, nicht selten mit Hasstiraden zu kämpfen.

Was neu ist

Im Laufe der vergangenen Woche hat Entwicklerstudio Glumberland einen vorübergehenden Exklusivvertrag für das Indie-Spiel Ooblets mit Epic Games unterzeichnet. Der Grund für diesen Schritt ist simpel: Epic bot dem zweiköpfigen Entwicklungsteam eine finanzielle Rettungsaktion an, welche die Umsatzprognose von Ooblets abdecken soll. Dadurch kann das Entwicklerstudio beispielsweise zusätzliches Personal einstellen und die Qualität des Endprodukts ohne finanzielle Schwierigkeiten gewährleisten, noch bevor das Spiel erscheint.

Doch wie Glumberland nach Angaben der englischsprachigen Webseite GamesIndustry beteuert, habe man aufgrund des Exklusivdeals "tausende, wenn nicht zehntausende von hasserfüllten, bedrohlichen Nachrichten auf jeder möglichen Plattform erhalten". Wie die Entwickler Rebecca Cordingley und Ben Wasser beteuern, hätten sie "wirklich falsch eingeschätzt, wie wütend so viele Menschen darüber wären".

Auf der offiziellen Webseite hat sich Epic Games zu diesen Hasstiraden geäußert und dem Entwicklerstudio "tatkräftige Unterstützung" zugesichert:

"Wir bei Epic Games haben oft unsere Ansichten über das Videospiel-Geschäft und die Unternehmen darin geteilt und wir unterstützen das Recht der gesamten Spielegemeinschaft, frei und kritisch über diese Themen zu sprechen, einschließlich des Themas Epic, unserer Produkte und unseres Stores. Wenn alle ihre ernstgemeinten Ansichten teilen, setzen sich letztendlich die besten Ideen durch.

Die Ankündigung von Ooblets hob einen beunruhigenden Trend hervor, der wächst und den gesunden öffentlichen Diskurs untergräbt - und das umfasst die koordinierte und absichtliche Erstellung und Förderung falscher Informationen, einschließlich gefälschter Screenshots, Videos und technischer Analysen, sowie die Belästigung von Partnern, die Förderung hasserfüllter Themen und die Einschüchterung gegensätzlicher Ansichten.

Epic arbeitet mit vielen Spieleentwicklern und anderen Partnern zusammen, um eine aus unserer Sicht gesündere und wettbewerbsfähigere 'Multi-Store'-Welt für die Zukunft zu schaffen. Wir bleiben engagiert und werden unsere Partner bei diesen Herausforderungen tatkräftig unterstützen. Vielen Dank an alle, die weiterhin für eine gesunde, wahrheitsgemäße Diskussion über das Spielegeschäft stehen und sich allen Arten von Missbrauch widersetzen".

Die Bekanntmachung von Glumberland, dass Ooblets (zeit-)exklusiv für den Epic Games Store erscheinen soll, sorgte für einen gewaltigen Shitstorm. "Das ist besonders schmerzhaft, da wir während der gesamten Entwicklung eine so positive und unterstützende Beziehung zu unserem Publikum hatten", teilt das Entwicklerstudio mit.

Tags: Singleplayer   Indie  

Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Little Nightmares 2 | Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Mit dem charmanten Little Nightmares aus dem Jahr 2017 konnten Bandai Namco Entertainment und Tarsiers Studios (...) mehr

Weitere News

* Werbung