gamescom congress | Seid live dabei, wenn Axel Voss über YouTube und Netzpolitik spricht!

von René Wiesenthal (06. August 2019)

Auf der diesjährigen gamescom wird es wieder einen Kongress geben, auf dem zahlreiche Redner aus Politik und Wirtschaft über die vielfältigen Gaming-Themen diskutieren. Mit dabei unter anderem „Artikel 13“-Vorreiter Axel Voss. Wir geben euch einen Überblick über die wichtigsten Eckdaten.

spieletalks #21 Worauf freuen wir uns in der "Next Gen"?

Infos zur Messe
• gamescom 2019
• 21. bis 24. August
• Tickets auf gamescom.de

Das kommt jetzt

Auf dem gamescom congress am 21. August 2019 kommen Vertreter aus der Games-Branche, Politik und anderen gesellschaftlichen Bereichen zusammen, um über Videospiele zu sprechen. Insgesamt sind über 100 internationale Redner zu mehr als 40 verschiedenen Programmpunkten rund um Themen wie die Relevanz und die Potenziale von Games geladen.

Im Detail geht es dabei um die Bereiche „Lernen mit Games“, „Leben mit Games“, „Zukunft mit Games“ und „Recht und Games“. Wer teilnehmen will, kann sich auf der offiziellen Homepage Karten bestellen. Regulär erhaltet ihr sie zu einem Preis von 89 Euro, Studenten und Pädagogen können sie zum ermäßigten Preis von 35 Euro erwerben.

Eröffnet wird der gamescom congress durch das so genannte Debatt(l)e Royale, einer Talkrunde mit Vertretern von CDU/CSU, SPD, FDP, Die Linke und Die Grünen, moderiert von PietSmiet. Ein potenzieller Höhepunkt des Kongresses dürfte wohl die Public Stage sein, bei der Europapolitiker Axel Voss über Netzpolitik sprechen wird. Die Ankündigung seiner Anwesenheit auf der gamescom hat bereits für viel Aufsehen gesorgt.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr den Kauf von Kongresstickets gegen einen Aufpreis auch mit dem Kauf von privaten Messetickets kombinieren. Einzelheiten zu den Vertretern und der Veranstaltung findet ihr auf der oben verlinkten Seite.

Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Little Nightmares 2 | Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Mit dem charmanten Little Nightmares aus dem Jahr 2017 konnten Bandai Namco Entertainment und Tarsiers Studios (...) mehr

Weitere News

* Werbung