CoD: Modern Warfare | Im Multiplayer könnt ihr ein Tamagotchi mit Kills füttern

von Michael Sonntag (07. August 2019)

Während sich der Singleplayer des neuen Call of Dutys vor allem den düsteren Seiten des Krieges widmen möchte, soll der Multiplayer deutlich weniger realistisch ausfallen. Das verdeutlicht ein kürzlich vorgestelltes Feature, das viele Nerds noch aus den Neunzigern kennen werden.

Der neue Multiplayer möchte vor allem die Realisten und Hardcore-Fans abholen:

Das ist neu

Im Multiplayer von Call of Duty: Modern Warfare können sich die Spieler abseits vom Kämpfen einem lustigen Hobby widmen: Tamagotchis pflegen. Angelehnt an die niedlichen Mini-Computer aus den Neunzigern soll euch das virtuelle Haustier im Spiel als Armbanduhr begegnen. Um euer Tamagotchi am Leben zu erhalten, müsst ihr es mit Kills füttern.

Auf dem vergangenen Multiplayer-Reveal-Event stellte Art Director Joel Emslie das Feature im Gespräch mit The Daily Star vor. Verantwortlich für die Einführung des sogenannten "TamaGUNchi" seien die Spieler, die um immer mehr Individualisierungsmöglichkeiten im Spiel gebeten haben. Gerade wenn es um kosmetische Dinge wie Outfits und Uhren ginge.

Die Leute haben sich wirklich an den Armbanduhren, die wir im Spiel haben, festgebissen. Sie sind neugierig darauf, wie sie sich entwickeln werden. Wir werden auch seltsame Dinge mit den Uhren anstellen. […] Das [TamaGUNchi] ist etwas Einmaliges, bei dem wir etwas kreativ wurden. Ich sagte zu den Entwicklern: „Könnt Ihr es einrichten, dass es lebt und wächst, wenn ich im Multiplayer Kills mache?“, sagte Emslie.

Welche Funktionen das TamaGUNchi abseits der Killfütterung haben wird, ist noch nicht bekannt. Aber was sagt ihr dazu? Habt ihr Lust, euch ein kleines Haustier zuzulegen oder werdet ihr für so etwas keine Zeit haben? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Little Nightmares 2 | Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Mit dem charmanten Little Nightmares aus dem Jahr 2017 konnten Bandai Namco Entertainment und Tarsiers Studios (...) mehr

Weitere News

* Werbung