Nintendo | Soundtracks verschwinden von YouTube

von Tom Lubowski (Donnerstag, 15.08.2019 - 10:08 Uhr)

Hierzulande auf offiziellem Weg an Nintendo-Soundstracks zu gelangenen ist gar nicht so einfach. Glücklicherweise stellen einige YouTuber die begehrten Musikuntermalungen online zur Verfügung. Aber genau dieser Art der Verbreitung geht es nun an den Kragen.

Für Super Mario Odyssey hat Nintendo einen Werbespot im Stile eines Musikvideos produziert:

Was wir bisher wussten

Nintendos Veröffentlichungen der eigenen Videospielmusik sind ziemlich rar gesäht. Fans, die die musikalische Begleitung der Abenteuer ihrer Lieblingshelden auch fernab der Konsole genießen wollen, stoßen nicht selten auf Hindernisse und müssen auf teure Importe zurückgreifen.

Der YouTuber GilvaSunner schafft für diese Komplikationen Abhilfe, denn über Jahre hinweg häufte er ein regelrechtes Musikarchiv von Nintendo-Kompositionen auf seinem YouTube-Kanal an. Beim Entwickler sieht man eine solche Verbreitung der eigenen Werke aber offensichtlich überhaupt nicht gern.

Was neu ist

In einem Tweet äußerte sich GilvaSunner nun über die Konsequenzen seitens Nintendo. Das Unternehmen sperrte nämlich einen großen Teil seiner Videos. Insgesamt 115 Uploads seien betroffen, so GilvaSunner.

Nach Aussage des YouTubers habe sich Nintendo dabei zunächst an die meistgeklickten Aufnahmen gemacht und sei dann Schritt für Schritt zu einzelnen Playlists vorgedrungen. Anhand der Sperrzeiten will GilvaSunner zudem erkannt haben, dass es sich hierbei möglicherweise um Anweisungen direkt aus der japanischen Zentrale des Unternehmens handeln könnte.

Zum aktuellen Zeitpunkt sind jedoch noch viele Videos von GilvaSunner auf dessen Kanal zu finden und abrufbar. Nintendo selbst hat sich bisher noch nicht öffentlich zu der Sperrwelle geäußert. Ob der Sperrvorgang nun auch globale Auswirkungen auf die Verbreitung von Nintendo-Soundtracks haben könnte, bleibt abzuwarten.

Spieler empfinden neues Update als Beleidigung

Das neue Update für Red Dead Online ist unbeliebt. Bildquelle: Getty Images/ yayayoyoRockstar Games hat (...) mehr

Weitere News