Fortnite | Mech wurde eingebaut, damit mehr Spieler gewinnen können

von Sören Wetterau (Mittwoch, 04.09.2019 - 14:49 Uhr)

Der große Mech sorgt weiter für Frust und Kritik in Fortnite. Entwickler Epic Games denkt jedoch nicht darüber nach, die Kampfmaschine zu entfernen. Stattdessen erfüllt sie ihren Zweck, die Siegeschancen von Spielern zu erhöhen.

Fortnite | Zombie-Rückkehr in Retail Row

Was wir bisher wussten

Alle paar Wochen einige Neuerungen: Auch in Saison 10 von Fortnite hat Epic Games erneut am Spiel getüfelt und unter anderem einen riesigen Mech implementiert. Dieser hält relativ viel aus, kann problemlos ganze Gebäude zerstören und teilt ordentlich Schaden aus. Das gefällt längst nicht jedem Spieler und sorgt seit Beginn der Saison für ordentlich Kritik.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Entwickler für neue Features kritisiert werden. Erst im April wurde das kurz zuvor eingeführte Siphoning-Feature entfernt, weil zu viele Spieler sich frustriert vom "Battle Royale"-Erlebnis abgewendet haben.

Was neu ist

In einem Blogeintrag äußert sich Epic Games entspannt zum Thema "B.R.U.T.E". Der Kampfmech, so die Entwickler, erfüllt seinen angedachten Zweck und der ist es, dass mehr Spieler die Chance erhalten, ein Match zu gewinnen.

"Die Vision von Fortnite ist es, Spieler unterschiedlicher Spielstärken zusammenzubringen, um eine unterhaltsame Erfahrung zu ermöglichen, bei der jeder gewinnen kann."

Unter diesem Gesichtspunkt und dem zusätzlichen Spektakel würde der B.R.U.T.E all die vom Entwickler angedachten Ziele erreichen. Unerfahrene Spieler würden in der aktuell laufenden Saison mehr Tötungen erzielen, während die Anzahl der Eliminierungen von erfahrenen Spielern in etwa gleich geblieben ist.

Lediglich im kompetitiven Arena-Modus habe der Entwickler die Anzahl der Mech-Spawns reduziert. Die Statistiken zeigen, dass in diesem Modus wesentlich mehr Spieler im Vergleich zum Casual-Bereich die ersten Zonen überleben. Mit den Ergebnissen sei das Team aktuell sehr zufrieden, denn die meisten B.R.U.T.E.-Eliminierungen lassen sich im Duo-Modus finden. Im Solo-Modus der Arena ist die Anzahl am niedrigsten.

Bei den professionellen Spielern kommt die Antwort der Entwickler nicht so gut an:

"Ihr versteht es nicht, euer Spiel ist nicht mehr casual und wird es auch nie wieder sein. Deshalb gibt es Modi wie Team Rumble, in denen unerfahrene Spieler üben und besser werden können. Man wirft nicht einfach einen übermächtigen Roboter in das Spiel, in der Hoffnung, dass schlechte Spieler gut werden."

"Eine Person, die ein Spiel verliert, weil sie von B.R.U.T.E.-Raketen abgeschossen wird, ist eine zuviel. Daran zu sterben ist eines der am wenigsten spaßigen Dinge, die mir jemals in der Spielebranche untergekommen sind. Es ist das Gegenteil von "Spaß" für ALLE Spieler. Es ist kein gutes Spektakel. Es ist nicht unterhaltsam zu sehen, wie Leute wütend werden."

Auf die neuerliche Kritik hat Epic Games bislang nicht reagiert.

Bis auf weiteres wird der Mech B.R.U.T.E, wohl Fortnite nicht so schnell verlassen. Ob die Entwickler mit der kommenden 11. Saison die Kampfmaschine auf den Schrottplatz befördern, bleibt somit abzuwarten.

Schreiender Boss wird leise gepatcht

Borderlands 3 | Schreiender Boss wird leise gepatcht

Boderlands 3 wird durch Patches stetig ausgebessert. Ein aktuelles Update geht jetzt allerdings nicht nur te (...) mehr

Weitere News

* Werbung