Fortnite | Epic Games verklagt Cheater, doch der macht einfach weiter

von Benjamin Keller (Mittwoch, 04.09.2019 - 15:40 Uhr)

Fortnite-Entwickler Epic Games hat in der Vergangenheit Cheater abgemahnt und bestraft. Ein angeblich Minderjähriger stand deswegen vor Gericht und treibt es jetzt auf die Spitze. Denn er cheatet einfach weiter.

Was wir bisher wussten

Epic Games hat seinen strengen Standpunkt gegenüber Cheatern in Fortnite schon des öfteren klar gemacht. Spieler wurden gebannt oder vor Gericht gezerrt, weil sie Cheats im Online-Spiel nutzten oder sogar zeigten, wie die Schummelmethoden funktionieren.

Der YouTuber CBV wurde bereits im Juni wegen Copyright-Verletzungen und einem Verstoß gegen die "DMCA's anti-circumvention provision" (Gesetze, die die Umgehung von technischen Barrieren in digitalen Produkten verbieten) verklagt. Viele Kinder wären hier bereits abgeschreckt, doch nicht CBV. Auf seinem YouTube-Kanal findet ihr ein Video mit folgendem Statement:

F_ck epic games. I mean, at least they can’t come after my channel anymore. I’m never gonna make another video. But if they really want to come at my neck for 100 Mil then they can just f_ck their brand on their own

Sche__s auf Epic Games. Zumindest können sie nicht mehr meinen Kanal angreifen. Ich werde nie wieder ein anderes Video machen. Aber wenn sie mir wirklich wegen 100 Millionen auf die Pelle rücken wollen, können sie sich ihre eigene Marker gerne selbst f__ken!

Was neu ist

Diese Woche hat Epic Games auf die Situation geantwortet, wie die Seite Torrentfreak berichtet. Die Firma ist der Meinung, dass der Fall weiter vor Gericht verhandelt werden sollte.

So schreibt Epic Games:

"Der Angeklagte entwickelt und verkauft einfach weiter Cheat-Software, speziell für Fortnite. Er hat sogar eine neue Website unter NexusCheats.us eingerichtet und am 1. August 2019 den Domain-Namen Defendant registriert."

Epic Games, die den Namen des Kanals nicht nennen wollen, teilt dem Gericht mit, dass der Angeklagte unter dieser Domain weiter seine Cheats promotet und auch verkauft. Er habe ein Video veröffentlicht, wo er unter anderem Wallhacks und Aimbots bewirbt und außerdem sagt, dass er einen guten Anwalt habe.

Epic Games antwortete mit einem Statement und löschte das Video mit einem Hinweis auf die DMCA:

"Defendant (Anm. der Red.: Es ist unklar, ob hiermit der Name des Kanalbetreibers oder einfach nur "der Angeklagte" gemeint ist) hat seine Übertretungen nach der Beschwerde von Epic nicht eingestellt [...] In diesem 87 Minuten langen Video gibt er bekannt, dass es das erste mal sei, dass er streamt, seit er verklagt wurde. Danach loggt er sich bei Fortnite ein und demonstriert seine Hacks, während er spielt."

Die Verteidigung von CBV allerdings sagt, dass er von der EULA und den Nutzungsbedingungen nicht betroffen sei, da er minderjährig ist. Epic Games sieht das anders. Sie weisen darauf hin, dass nicht alle Verträge mit Minderjährigen automatisch nichtig sind. Laut dem Entwickler, wisse der Minderjährige genau welches illegale Potenzial dahinter steckt, auch nachdem er gebannt und bestraft wurde.

Es bleibt abzuwarten, wie das Gericht entscheiden wird. Epic Games möchte dran bleiben, selbst wenn eine Zurückweisung erfolgt. Alternativ möchten sie das Verfahren gegebenenfalls vor einem anderen Gericht fortführen. Epic Games komplette Antwort könnt ihr hier nachlesen

Gehört ihr zur Fortnite-Community? Denkt ihr, euer Spielverhalten wirkt sich auch auf andere Bereiche eures Lebens aus? Wir erraten euren Kleidungsstil anhand eurer Spielgewohnheiten! (bitte nicht allzu ernst nehmen ...)

Wie seht ihr das? Geht Epic Games zu weit oder ist ihre Politik in Sachen Cheater richtig? Vergesst dabei zwei Dinge nicht: Einerseits geht es um einen Minderjährigen, andererseits lehnt dieser sich gegen rechtliche Weisungen auf. Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Neuer Serienteil mit Video angekündigt

Total War: Troy | Neuer Serienteil mit Video angekündigt

Die trojanischen Kriege rücken in den Fokus: Creative Assembly und Sega haben offiziell Total War: Troy f (...) mehr

Weitere News

* Werbung