Microsoft | Unternehmen plant klimaneutrale Konsolen

von Florian Rudolph (Dienstag, 24.09.2019 - 15:28 Uhr)

Microsoft hat, neben anderen großen Konzernen wie Google oder Amazon, nun auch Bestimmungen zur Eindämmung des Klimawandels festgelegt. Ein Pilotprojekt soll 825.000 Xbox-Konsolen klimaneutral machen. Diese wären laut Microsoft die ersten klimaneutralen Konsolen auf dem Markt.

Was wir bisher wussten

Viele Großkonzerne ergreifen Maßnahmen, um ihren CO²-Ausstoß zu senken und auch in anderen Bereichen klimafreundlicher zu arbeiten, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Ein Beispiel dafür ist etwa die Initiative RE100. Daran teilnehmende Unternehmen verpflichten sich dazu, 100 Prozent ihres Strombedarfs aus erneuerbaren Energiequellen zu beziehen. Zu Konzernen, die sich daran beteiligen, zählen unter anderem eBay, Facebook, Google und eben auch Microsoft.

Bis 2030 möchte das Technologieunternehmen seine CO²-Emissionen um 75 Prozent senken. Um das Ziel zu erreichen, investiert Microsoft schon seit mehreren Jahren in erneuerbare Energien. Außerdem setzt man auf einen regen Austausch zwischen den Unternehmen und fordert auch die Politik auf, passende Rahmenbedingungen zu schaffen, um das Pariser Abkommen einhalten zu können.

Was neu ist

Nachdem das Unternehmen die Geschäftstätigkeiten seit 2012 schon klimaneutral abwickelt, sollen ab jetzt auch Produkte und Geräte klimaneutral gestaltet und entwickelt werden. Dies gab Microsofts Umweltchef Lucas Joppa nun in einem Blogbeitrag bekannt.

Außerdem will Microsoft sein "AI for Earth"-Programm weiter ausbauen. In diesem Programm werden ausgewählten Forschern und Organisationen Ressourcen von Microsoft zur Verfügung gestellt, um dem Planeten mittels Künstlicher Intelligenz zu helfen.

Auf der anderen Seite arbeitet Microsoft noch immer mit Ölkonzernen zusammen und unterstützt Politiker und Lobbyisten, die den Klimawandel abstreiten. Mitarbeiter von Microsoft haben daraufhin vor kurzem den Konzern in einem offenen Brief dazu aufgefordert die Zahlungen an die Ölkonzerne einzustellen und die Unterstützung besagter Politiker und Lobbyisten zu beenden.

Wie mehrfach wissenschaftlich belegt ist, ist der Klimawandel keine Einbildung, sondern pure Realität. Aber nicht immer ist es einfach, wahre Geschichten von Verschwörungstheorien zu unterscheiden. Schafft ihr es in unserem Quiz, Spiele-Stories von Verschwörungstheorien zu unterscheiden?

Dass Microsoft und viele andere Firmen sich so sehr für den Klimaschutz einsetzen ist sicherlich eine gute Sache. Doch wenn man nebenbei noch die Gegner des Klimawandels unterstützt, wirkt das alles etwas weniger glaubwürdig. Was haltet ihr von Microsofts Plänen? Überwiegt der positive Aspekt des Klimschutzes, oder sollte Microsoft sich komplett von der Gegenseite abwenden, um glaubwürdig zu bleiben? Teilt uns eure Meinung zu dem Thema gerne in den Kommentaren mit.

Der neue Karfunkel erzürnt Fans

Final Fantasy 7 Remake | Der neue Karfunkel erzürnt Fans

Zum Remake von Final Fantasy 7 wurden neue Screenshots veröffentlicht, und mit ihnen ein paar neue Ch (...) mehr

Weitere News

* Werbung