Ghost Recon: Breakpoint | Das sagen die ersten Wertungen

von Florian Rudolph (Freitag, 04.10.2019 - 14:34 Uhr)

Das neue Ubisoft-Spiel polarisiert die Gaminglandschaft. Die meisten Stimmen zu dem Spiel sind jedoch nicht gerade positiver Natur. Nun hat die Seite metacritic die ersten Wertungen veröffentlicht. Auch die User-Wertungen sind sehr interessant.

Ghost Recon: Breakpoint - We are Brothers

Alle Infos zum Spiel
• Genre: Taktik-Shooter
• Plattformen: PC, PlayStation 4, Xbox One
• Erscheinungstermin: 4. Oktober 2019

Das komm jetzt

Die Seite metacritic hat die ersten Wertungen zu Ghost Recon: Breakpoint zusammengetragen. Ein paar Tests und Reviews sind zwar noch in Arbeit, dennoch lohnt sich ein Blick auf die bereits verfügbaren Testberichte, um einen ersten Eindruck zu erhalten.

Die Seiten pushsquare und Metro sind beim neuen Taktik-Shooter eher geteilter Meinung. Beide geben dem Spiel nur 60 Prozent Das Spiel sei nicht wirklich schlecht, aber auch kein bahnbrechendes Meisterwerk. Auf der Seite von pushsquare heißt es im Wortlaut:

"Ghost Recon: Breakpoint ist ein schwer zu überprüfendes Spiel. Manchmal macht es großen Spaß, manchmal ist es ein unglaublich banaler, aber seltsam süchtig machender Grind."

Auf Metro wird in der Kurz-Zusammenfassung auch Bezug auf die viel kritisierten Mikrotransaktionen genommen:

"Es ist eine Sammlung großartiger Ideen aus den anderen Open-World-Spielen von Ubisoft, hat aber auch einige spaßige neue Ideen… sowie einen Berg von Glitches und Mikrotransaktionen."

Der Kritik zu den Mikrotransaktionen hat sich Ubisoft mittlerweile angenommen und einige Möglichkeiten aus dem Ingame-Shop entfernt. Dennoch sind die User-Scores auf metacritic größtenteils negativ. Sie mahnen jedoch nicht ausschließlich die Mikrotransaktionen an, sondern auch den Online-Zwang im Spiel. Der User Jessess schreibt:

"Ich habe über 400 Stunden Wildlands gespielt und die Art und Weise geliebt, wie ich mit meinen KI-Freunden OFFLINE alleine spielen konnte !!! Aber Breakpoint ist genau das, der Punkt, an dem ich abbreche und mich weigere, jemals ein anderes Ubisoft-Spiel zu kaufen."

Viele User-Reviews lesen sich ähnlich und die meisten spielen darauf an, dass das Spiel Pay2Win oder Pay2Progress sei. Auch wenn den mittlerweile 83 negativen User-Bewertungen nur 26 positive gegenüberstehen, sollte man beachten, dass es auch einige Spieler gibt, die ihren Unmut über das Spiel äußern, es aber noch gar nicht, beziehungsweise nicht ausreichend, gespielt haben, um sich ein Gesamtbild machen zu können. Nichtsdestotrotz, sollte ein User-Score von 3.1 Ubisoft zu denken geben.

In Ghost Recon: Breakpoint könnt ihr euch einen eigene Charakter nach euren Vorlieben erstellen. In viele Spielen gibt es aber auch Spielcharaktere, die fast schon Kultstatus erreicht haben. Könnt ihr den Game-Charakter anhand bescheuerter Beschreibungen erraten?

Wir sind gespannt, wie die weiteren Kritiken zu Ghost Recon: Breakpoint ausfallen werden. Leider gibt es noch zu wenige Kritiken, um einen metacritic-Score zu vergeben. Interessiert ihr euch für den metacritic-Score von Spielen, oder testet ihr lieber selbst, ob euch ein Spiel zusagt, oder nicht? Teilt eure Ansichten gern mit uns in den Kommentaren.

Ghost Recon-Reihe



Ghost Recon-Reihe anzeigen

Zwei altbekannte Taschenmonster kehren zurück

Pokémon: Schwert & Schild | Zwei altbekannte Taschenmonster kehren zurück

Eine japanische Download-Karte kündigt versehentlich zwei altbekannte Pokémon für die kommende (...) mehr

Weitere News

* Werbung