Borderlands 3 | Neuer Patch nerft legendäre Waffen

von Manuel Karner (Freitag, 18.10.2019 - 13:14 Uhr)

Am 17. Oktober ging ein neues Update für Borderlands 3 auf allen Plattformen live. Neben diversen Fehlerbehebungen und Hotfixes wurden auch einige legendäre Waffen abgeschwächt. Im Gegenzug erhielten drei der vier Kammerjäger einen Buff.

Der neue Patch nimmt sich einiger beliebter Waffen an.Der neue Patch nimmt sich einiger beliebter Waffen an.

Alle Infos zum Spiel
• Genre: Loot-Shooter
• Plattformen: PC, PS4, Xbox One
• Release: 13. September 2019
• Weitere Artikel: Legendäre Waffen für die es sich zu grinden lohnt | Borderlands 3

Das kommt jetzt

Entwicklerstudio Gearbox Software nimmt weitere Änderungen am Loot-Shooter Borderlands 3 vor. Im Fokus des neuen Patches stehen vor allem legendäre Waffen, die im Vergleich zu anderen legendären Ausrüstungsgegenständen zu mächtig gewesen sein sollen. Wie die Entwickler im Rahmen der Patch-Notes betonen, wolle man mit diesen Änderungen mehr Vielfalt schaffen:

"Unser Ziel ist es, Vielfalt bei den Spielstilen und Charakter-Varianten zu erreichen. Wir haben uns die Daten angesehen und entdeckt, dass manche legendären Ausrüstungsgegenstände viel stärker sind als andere, was die Varianten eher limitiert als erhöht".

Aus diesem Grund ging es einigen beliebten Waffen an den Kragen. Darunter das legendäre Scharfschützengewehr Lyuda, sowie die ebenfalls legendären Schrotflinten The Butcher, Flakker und Hellwalker:

  • Lyuda: Der kritische Schadensbonus wurde um 30 Prozent gesenkt.
  • The Butcher: Zielgenauigkeit reduziert und Schaden um 25 Prozent reduziert.
  • Flakker: Entlädt mit einem Schuss das komplette Magazin und Schaden wurde um 33 Prozent reduziert.
  • Hellwalker: Schaden um 8 Prozent reduziert.

Enorm geschwächt wurden außerdem die Hex- und Firestorm-Granaten. Laut Gearbox sollten die Sprengkörper im Grunde Elementarschaden über Zeit verursachen. Stattdessen hätten sie hohen Schaden über eine minimale Zeitspanne angerichtet. Einen kleinen Buff erhielten hingegen "Hunter-Seeker"-Granaten:

  • Hex-Granaten: Schaden um 70 Prozent und Dauer auf drei Sekunden reduziert.
  • Firestorm-Granaten: Schaden um 70 Prozent reduziert.
  • Hunter-Seeker-Granaten: Schaden um 25 Prozent erhöht.

Um den Blickpunkt der Spieler wieder auf die speziellen Fähigkeiten der Kammerjäger zu richten, wurden drei der vier Helden zwar nicht selbst, dafür aber ihre einzigartigen Hilfsmittel und Begleiter gestärkt:

  • Moze' "Iron Bear"-Mech: Gesundheit um 50 Prozent erhöht
  • Fl4ks Pets: Die Gesundheit aller Tiere wurde um 50 Prozent erhöht
  • Zanes "Digiklon"-Drohne: Gesundheit wurde um 100 Prozent erhöht

Könnt ihr Videospiele anhand ihrer Bugs und Glitches erraten? Versucht euch im Quiz und findet es heraus:

Borderlands 3 wurde am 13. September 2019 für PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht. Mit dem neuen Patch sind einige starke Waffen deutlich abgeschwächt worden. Im Gegenzug erhielten die Begleiter der Kammerjäger einen Gesundheits-Buff. Was haltet ihr von den Änderungen? Teilt uns eure Meinung gerne in den Kommentaren mit!

Borderlands-Reihe



Borderlands-Reihe anzeigen

So sieht wohl der neue Controller aus, der DualShock 5

PlayStation 5 | So sieht wohl der neue Controller aus, der DualShock 5

Neuigkeiten zu den kommenden Konsolen sind rar gesät und Fans greifen nach jedem kleinen Informations (...) mehr

Weitere News

* Werbung