Fallout 76 | Abo-Modell mit neuen Features gestartet - für 120 Euro jährlich

von Manuel Karner (Donnerstag, 24.10.2019 - 10:29 Uhr)

Fallout 76 verfügt ab sofort über ein Abo-Modell, das auf den Namen Fallout 1st hört und mit neuen Features aufwartet. Für einen Preis von rund 15 Euro monatlich oder 120 Euro jährlich könnt ihr private Server starten und erhaltet eine Reihe von Vorteilen, die sich viele Fans sehnlichst gewünscht haben.

Fallout 1st: Abonnenten erhalten neben weiteren Vorteilen auch dieses schicke Outfit.Fallout 1st: Abonnenten erhalten neben weiteren Vorteilen auch dieses schicke Outfit.

Was wir bisher wussten

Vor wenigen Tagen hat Bethesda in einem Blog-Beitrag bekanntgegeben, dass sich das "Wastelanders"-Update für Fallout 76 weiterhin in Entwicklung befindet, jedoch erst im Frühjahr 2020 veröffentlicht werden soll. Bei Wastelanders handelt es sich nach Angaben des Entwicklerstudios um das bisher umfangreichste Update, welches durch die Implementierung menschlicher NPCs Auswirkungen auf die gesamte Spielwelt haben werde.

Daneben verkündete Bethesda, dass die Arbeiten an einem kostenpflichtigen Dienst für private Server abgeschlossen seien und diese bald der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Jetzt sind auch sämtliche Inhalte des Abo-Modells und die Kosten für eine Mitgliedschaft bekannt.

Was neu ist

Die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft Fallout 1st ist ab sofort für einen Preis von 14,99 Euro im Monat oder 119,99 Euro im Jahr erhältlich. Angaben von Bethesda auf der offiziellen Webseite zufolge beinhaltet der Abo-Service folgende Features:

  • Private Welten: Spielt mit bis zu sieben Freunden in eurer eigenen exklusiven Welt.
  • Verwertungskiste: Unbegrenzter Stauraum für Herstellungskomponenten.
  • Überlebenszelt: Ein frei platzierbarer Schnellreisepunkt mit Lagerkiste, Schlafsack und mehr.
  • Atome: Ihr erhaltet monatlich 1.650 Atome für den Atomic Shop.
  • Ranger-Rüstungs-Outfit: Ein Fallout-Outfit exklusiv für Mitglieder.
  • Spielersymbole und Emotes: Einzigartige Spielersymbole und Emotes, exklusiv für Mitglieder.

Seid ihr "Fallout 1st"-Mitglied, bekommt ihr einen eigenen privaten Server und legt als Host fest, wer eurer Welt beitreten darf. Ihr könnt sowohl alleine spielen, als auch bis zu sieben Mitstreiter über das Social-Menü einladen. Vorteilhaft: Nur der Host selbst muss Abonnent von Fallout 1st sein. Verlässt der Inhaber das laufende Spiel, bleibt die Welt aber nur dann aktiv, wenn ein weiterer Spieler in der Gruppe ebenfalls "Fallout 1st"-Mitglied ist.

Kennt ihr euch gut mit Videospielen aus? Findet es heraus, indem ihr euer unnützes Gaming-Wissen in diesem Quiz testet:

Fallout 76 wurde am 14. November 2018 für PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht. Wer die postapokalyptische Welt ausschließlich mit seinen Freunden besuchen will, hat nun die Möglichkeit dazu und bekommt obendrein ein paar nützliche Boni und Vorteile. Was haltet ihr von Fallout 1st?

Diese 35 Pokémon alter Editionen sind wohl doch dabei

Pokémon: Schwert & Schild | Diese 35 Pokémon alter Editionen sind wohl doch dabei

Pokémon: Schwert & Schild steht kurz vor der Veröffentlichung und Fans sind gespannt, (...) mehr

Weitere News

* Werbung