Playtonic | Gerüchte zur Übernahme durch Microsoft dementiert

von Tom Lubowski (Mittwoch, 06.11.2019 - 16:47 Uhr)

Microsoft kaufte in der Vergangenheit eine ganze Menge englischer Entwicklerstudios auf. Gerüchten zufolge hat das Unternehmen es nun auf den ebenfalls aus England stammenden Entwickler Playtonic Games abgesehen.

Der "Open World"-Plattformer Yooka-Laylee fand sowohl bei enigen Kritikern als auch Hobbyzockern Anklang.Der "Open World"-Plattformer Yooka-Laylee fand sowohl bei enigen Kritikern als auch Hobbyzockern Anklang.

Update vom 6.11.19, 16:45 Uhr:

Playtonic räumt mit Gerüchten zu einer Übernahme auf. In einem Statement auf dem offiziellen Twitter-Kanal des Studios heißt es:

Neben einer Dementierung der Gerüchte zur Übernahme durch Microsoft mit den Worten "Wir wollen ein unabhängiges Studio bleiben", nimmt Playtonic den Fans auch erst einmal die Hoffnung, dass es zeitnah Neues zu Banjo & Kazooie geben wird. Nach Aussagen des Studios wird an keinem Spiel der Reihe gearbeitet. Man würde gern, die Entscheidung darüber liege aber schlicht nicht beim Studio. Damit ist wohl gemeint, dass die Rechte an der Marke noch immer bei Rare liegen, mittlerweile eine Untergruppe der Xbox Game Studios.

Originalmeldung:

Microsoft geht seit einiger Zeit ordentlich auf Studio-Shopping-Tour, um Spielern bessere und bestenfalls exklusive Xbox-Titel bieten zu können. So verleibte sich der amerikanische Konzern bereits die Studios Obsidian, Double Fine und Ninja Theory ein. Nun soll gemäß aktuellen Spekulationen ein weiteres Entwicklerstudio hinzukommen.

Was neu ist

Die Rede ist von Playtonic Games, welches mit seiner Gründung im Jahr 2014 nun sein Fünfjähriges feiert und bisher mit den beiden Spielen Yooka-Laylee und Yooka-Laylee und das Unerreichbare Versteck aufwarten kann.

Die Spekulation um einen Erwerb von Playtonic durch Microsoft heizte dabei Playtonic selbst an, denn das Unternehmen holte Ed Bryanden, den ehemaligen Charakter-Designer von Rare (ebenfalls ein von Microsoft übernommenes Entwicklerstudio), mit ins Boot. Dieser teilte ein Bild von einer Microsoft-Tasche mit seinen Twitter-Followern und kommentierte dazu: "Nun, ich hatte nie wirklich vor, die wieder zu verwenden."

Später ergänzte er, dass die Tasche "aus dem Ruhestand gekommen" sei.

Aber damit nicht genug: Inzwischen hat Playtonic eine Firma namens Playtonic Games Development Limited in Großbritannien registrieren lassen, wie Destructoid mit Verweis auf einen entsprechenden Eintrag ins Handelsregister anmerkt. Miteigentümer Gavin Price lieferte daneben ebenfalls einen Hinweis auf die kommende Übernahme durch Microsoft, denn dieser aktualisierte sein LinkedIn-Profil und ergänzte, dass das neu gegründete Studio an seinem dritten, vierten und fünften Spiel arbeite.

Auch auf für die Switch erschienen die bisherigen "Playtonic Games"-Titel. Wir verraten euch, welche Spiele auf der Nintendo-Konsole zu euch passen könnten!

Ein weiterer Hinweis könnte außerdem sein, dass sich Microsoft bisher in der englischer Entwicklerszene mit dem Kauf von Ninja Theory, Rare und zwei "Playground Games"-Studios merklich etablieren konnte. Klarheit über eine Übernahme von Playtonic Games könnte es aber schon bald geben, denn die am 14. November bevorstehende "Xbox X019"-Feier findet in London statt. Und was wäre ein passenderer Anlass als den Aufkauf eines weiteren englischen Studios vor einem englischen Publikum bekanntzugeben?

News gehört zu diesen Spielen

Yooka-Laylee
Prequel-Serienteil exklusiv für VR angekündigt

Half-Life: Alyx | Prequel-Serienteil exklusiv für VR angekündigt

Nach über zwölf Jahren meldet sich Valve mit einem neuen Half-Life-Spiel zurück, welches nicht d (...) mehr

Weitere News

* Werbung