EA | YouTuber wird gebannt - seine Fans hacken EA-Konten

von René Wiesenthal (Dienstag, 12.11.2019 - 10:26 Uhr)

Nachdem der FIFA-Spieler Kurt0411 für seine Verhalten eine lebenslange Sperre von EA erhalten hat, sind mehrere Twitter-Accounts von Mitarbeitern des Unternehmens gehackt worden.

Völlig übertrieben: Twitter-Konten von EA-Mitarbeitern wurden gehackt.Völlig übertrieben: Twitter-Konten von EA-Mitarbeitern wurden gehackt.

Der FIFA-Profi Kurt0411 ist nicht nur dadurch bekannt, dass er das Fußball-Game toll beherrscht, sondern auch für sein umstrittenes Verhalten, zu dem das Beleidigen von EA-Angestellten in seinen YouTube-Videos gehört. Nach einigen temporären Sanktionen erhielt der Spieler kürzlich eine lebenslange Sperre von allen Wettbewerben dafür, auf das Unternehmenslogo von EA gespuckt zu haben. Kurt reagierte mit Unverständnis auf die Maßnahme.

Andere Reaktionen fallen noch weitaus extremer aus. So berichtet das Magazin Kotaku über gehackte Twitter-Accounts von EA-Mitarbeitern in Folge der Sperre von Kurt. Es wurden gezielt Angestellte von EA ausgesucht, die an der Entwicklung von FIFA 20 beteiligt sind. Die Hacker nutzten die illegalen Zugänge zu den Konten, um Nachrichten zu verbreiten, in denen sie ihre Unterstützung für den gebannten Profi zum Ausdruck bringen. Darunter Meldungen wie:

„Kurt wurde entsperrt. Nachdem wir uns die Sache genauer angeschaut haben, stellten wir fest, dass er den Perma-Ban für sein Verhalten nicht verdient hat. Alle Sanktionen sind aufgehoben. Wir entschuldigen uns bei Kurt und arbeiten daran, solche Fehler nicht noch einmal zu machen.“

In Wirklichkeit ist Kurt trotz Support seiner Fans wohl weit entfernt davon, entsperrt zu werden. Wie Eurogamer berichtet, habe der FIFA-Profi bereits mit Ausfälligkeiten Aufsehen erregt, die Forderungen umfassen, dass EA-Mitarbeiter entlassen werden sollten, die an FIFA 20 arbeiten und gearbeitet haben.

Wie gut kennt ihr eure Gaming-YouTuber und Streamer?

Es ist nicht davon auszugehen, dass der Ban von Kurt in naher Zukunft oder überhaupt wieder aufgehoben wird – der Sache sind die gehackten Twitter-Accounts mit Sicherheit auch nicht zuträglich. Generell sollte natürlich – egal, wie man zu dem Mann steht – von solchen illegalen Methoden abgesehen werden.

Neues zu Assassin's Creed: Valhalla, Watch Dogs: Legion und mehr

Wikinger, futuristisches London und Shooter-Kracher: Ubisoft hat im Rahmen eines digitalen Events (...) mehr

Weitere News

* Werbung