Twitch | Streamer schlägt schwangere Partnerin - Strafmaß steht nun fest

von Henry Hoffmann (Donnerstag, 14.11.2019 - 17:29 Uhr)

Ein australischer Twitch-Streamer schlägt seine schwangere Freundin. Diese Nachricht machte letztes Jahr Wellen und sorgte für Sprachlosigkeit in der Gaming-Szene. Nun, ein Jahr später, steht das Urteil für den Streamer fest.

Es ist wirklich unfassbar. Der Twitch-Streamer Luke Munday, bekannt als "MrDeadMoth" schlug vor einem Jahr während eines Streams seine damals schwangere Partnerin vor den Augen seiner zwei Kinder, wie Kotaku berichtet.

Der Vorfall ist in folgendem Video festgehalten. WARNUNG! Der Inhalt könnte mitunter verstörend wirken. Überlegt euch, ob ihr das Video wirklich ansehen und vor allem anhören wollt.

Nachdem die Polizei den Streamer festgenommen hatte, hat Twitch reagiert und sein Konto gesperrt. Diese Sperre wurde aber bereits nach 14 Tagen aufgehoben, was für eine Menge Protest gesorgt hat, denn verglichen mit "harmloseren" Vergehen, die durchaus härter bestraft wurden, waren 14 Tage sehr wenig.

Nun, ein Jahr später, steht die Strafe fest: 14 Monate Sozialarbeit, so Kotaku Australia. Ob das Strafmaß gerecht ist oder nicht, mag im Auge des Betrachters liegen. Auf jeden Fall hat das Leben zurückgeschlagen, denn seit dem Vorfall hat Munday seinen Job verloren und ist, wer hätte es gedacht, wieder Single.

Das, was hier passiert ist, ist ein trauriges Beispiel von Respektlosigkeit gegenüber Frauen. Bei allem was Zocker und Gaming-Communities im allgemeinen an Positivem erreichen, zeichnen sich leider auch immer wieder negative Beispiele von Zockern ab. Findet ihr die Strafe noch zu milde? Lasst eure Meinung gerne in den Kommentaren lesen!

Publisher 2K kündigt endlich neuen Teil an

Bioshock | Publisher 2K kündigt endlich neuen Teil an

Nachdem die Gerüchteküche stark gebrodelt hat, ist es nun offiziell: Es wird einen neuen Bioshock-T (...) mehr

Weitere News

* Werbung