Stadia

Google Stadia | Wichtige Elemente fehlen zum Start

von Henry Hoffmann (Freitag, 15.11.2019 - 10:06 Uhr)

Noch eine Woche, dann ist der Cloud-Gaming-Service "Google Stadia" erhältlich. Allerdings ist bereits jetzt bekannt, dass zentrale Features entweder fehlen oder noch nachgeliefert werden müssen.

Was wir bisher wussten

Bereits im Vorfeld wurde bekannt gegeben, dass der Controller für Google Stadia zu Beginn nur in Verbindung mit einem Google Chromecast Ultra kabellos genutzt werden kann. Dies wurde von Zockern eher mittelmäßig aufgenommen. Jetzt kommen Informationen ans Licht, die besagen, dass noch weitere, wichtig Elemente zum Start der Konsole nicht verfügbar sein werden.

Das ist neu

Im Zuge eines AMA ("Ask me anything" - eine offene Fragerunde) von Google-Repräsentanten auf Reddit zum Thema Google Stadia und was genau der "Cloud Gaming"-Dienst bieten kann, wurde klar, dass einige Schlüsselelemente (Sogenannte "Key-features") fehlen werden, so berichtet Kotaku.

Unter anderem werden "Crowd Play", das Errungenschaftssystem und "Family sharing", zusammen mit vielen anderen Features, zu Beginn nicht verfügbar sein. Das bedeutet, dass es zu Beginn nicht möglich sein wird, mit anderen zusammen ein Spiel zu spielen, Meilensteine zu verfolgen und Familienmitgliedern die Möglichkeit zu geben, ihre Spiele in einem Haushalt zu teilen. Diese Features sollen allerdings noch nachgereicht werden, wann genau ist aber noch unklar. Weitere, andere Features werden ebenfalls fehlen. Eine Zusammenfassung mit allen fehlenden Features haben die Kollegen von Kotaku zusammengestellt.

Bei genauer Beobachtung des Reddit-Posts erkennt man eine Stellungnahme seitens Google, warum genau Schlüsselelemente fehlen werden. Google will Google Stadia wie die Suchmaschine Google oder andere Goggle-Dienste aufziehen. Das Release-Datum repräsentiert nur das "Basisprodukt", auf dass das Stadia-Team dann aufbauen will, auch mit der Hilfe von Feedback aus der Community.

Erkennt ihr Spiele und Konsolen an den Werbetexten?

Google Stadia soll am 19. November verfügbar sein, zusammen mit zwölf Spielen, die von dem Dienst unterstützt werden. Was genau von der Aussage zu den fehlenden Schlüsselelementen zu halten ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Aktuell sieht es noch nicht so aus, als würde Google-Stadia eine Ära des "Cloud-Gaming" einläuten. Es bleibt wohl bis zum Release spannend.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Google Stadia | Wichtige Elemente fehlen zum Start
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website