Red Dead Redemption 2 | Diese Grafikeinstellungen sorgen für ein entsetzliches Ergebnis

von Manuel Karner (Montag, 18.11.2019 - 11:00 Uhr)

Seit kurzem können PC-Spieler endlich in die eigentlich detailreiche Spielwelt von Red Dead Redemption 2 eintauchen. Während die meisten Spieler wohl versuchen, die besten Grafikeinstellungen zu verwenden, die ihr PC hergibt, hat ein YouTuber das Gegenteil probiert. Das Ergebnis ist erschreckend.

Jetzt ist es raus: Dutch ist Slenderman!Jetzt ist es raus: Dutch ist Slenderman!

Alle Infos zum Spiel
• Genre: Open World, Action-Adventure
• Plattformen: PC, PS4, Xbox One
• Release: 5. November 2019 (PC), 26. Oktober 2018 (PS4, Xbox One)
• Weitere Artikel: Die PC-Version hat diverse Probleme

Das kommt jetzt

Auf dem YouTube-Kanal LowSpecGamer werden vorrangig Videos hochgeladen, bei denen die minimalsten Grafikeinstellungen eines PC-Spiels ausgetestet werden. Bei den meisten Videospielen fällt der Unterschied zwar ins Auge, nimmt jedoch nicht derart große Ausmaße an, wie es bei Red Dead Redemption 2 der Fall ist.

Auf den niedrigsten Grafikeinstellungen lassen die Modelle des Werstern-Highlights alle wesentlichen Texturen und Details vermissen, die das Spiel im Normalfall so realitätsnah erscheinen lassen. Baumstämme sehen aus wie verfestigter Matsch und aus den Menschen und Tieren werden teilweise "Low Polygon"-Modelle, die wie schlecht gestaltetes Kinderspielzeug aussehen.

Auf die Sinnesorgane mancher Figuren wird mit diesen Einstellungen sogar gänzlich verzichtet. Wer braucht schon Augen, Nase, Mund und Ohren? Dutch sieht aus wie die missratene "Playmobil"-Version eines Pfarrers und hat nun all die Ecken und Kanten, die man sonst seinen Charakterzügen zuordnen könnte.

Es bleibt festzuhalten, dass LowSpecGamer die Grafikeinstellungen von Red Dead Redemption 2 natürlich nicht nur auf "niedrig" gesetzt hat, um ein solches Ergebnis zu erzielen. Wie der YouTuber im Video verrät, wurden auch Veränderungen am Code vorgenommen, um einzelne Werte weiter redzuieren zu können.

Testet euer Pixelwissen!

Wer nun selbst derlei Einstellungen an der Grafik vornehmen möchte, sei gewarnt. Bereits kleine Änderungen könnten zu Crashes oder zu anderen problematischen Ergebnissen führen. Aber was haltet ihr von der Grafik? Würdet ihr Red Dead Redemption 2 noch spielen, wenn es so aussehen würde? Schreibt uns eure Meinung dazu gerne in die Kommentare!

Spieler gelangt nach fast 20 Jahren in geheimen Entwicklerraum

Majora's Mask | Spieler gelangt nach fast 20 Jahren in geheimen Entwicklerraum

Ein Spieler hat im fast 20 Jahre alten The Legend of Zelda: Majora’s Mask einen geheimen Raum entdeckt, d (...) mehr

Weitere News

* Werbung