In the Valley of Gods | Neues Spiel der Firewatch-Entwickler in Gefahr

von Micky Auer (Dienstag, 19.11.2019 - 10:28 Uhr)

Mit Firewatch hat sich Entwickler Campo Santo international einen Namen gemacht. Nach dem erfolgreichen Release wartet die Community natürlich gespannt auf das nächste Werk des Teams. Doch genau darum sollte man sich aktuell Sorgen machen.

In the Valley of Gods blickt einer ungewissen Zukunft entgegen.In the Valley of Gods blickt einer ungewissen Zukunft entgegen.

Was wir bisher wussten

Zum ersten Mal wurde In the Valley of Gods während der Veranstaltung The Game Awards 2017 erwähnt. Wie schon zuvor Firewatch sollte es sich auch hierbei umd ein Adventure für Einzelspieler aus der Ego-Perspektive handeln. Allerdings wechselt der Schauplatz vom Yellowstone-Nationalpark im US-Bundesstaat Wyoming ins Ägypten des Jahres 1920. Die Hauptfigur sollte eine Forscherin und Filmemacherin sein.

Im April 2018 kündigte Campo Santo an, dass das Studio von Valve gekauft worden ist. Damit war auch die Bezeichnung "Indie-Studio" hinfällig, denn mit Valve im Rücken kann von Unabhängigkeit keine Rede mehr sein. Seitdem gab es auch keine Neuigkeiten mehr zu In the Valley of Gods.

Was neu ist

Eines vorweg: Nichts ist offiziell bestätigt, es gibt keine Pressemitteilung oder sonstige Statements seitens Entwickler Campo Santo. Jedoch scheint irgendwas mit In the Valley of Gods, dem geplanten zweiten Streich des Studios, im Argen zu liegen. Denn einige Mitglieder des Teams haben ihre Twitter-Profile geändert und geben nunmehr an, nicht mehr an diesem Spiel zu arbeiten, wie Gamespot berichtet.

Die Änderungen der Twitter-Infos von drei wichtigen Mitgliedern des Entwickler-Teams erfolgten kollektiv am 17. November 2019. Dazu zählen Designer Jake Rodkin, Art Director Claire Hummel und Environmental Artist Jane Ng. Twitter-User Tyler McVicker hat die Änderungen selbst in folgendem Tweet festgehalten:

Auch auf der Homepage von Campo Santo zeigen sich Veränderungen. So wurde beispielsweise zuvor In the Valley of Gods noch als aktuelles Projekt des Entwicklers angegeben. Dieser Eintrag wurde jedoch mittlerweile entfernt. Somit ist Firewatch - das Erstlingswerk des Studios - zurzeit das einzige Spiel, das auf dessen Homepage auftaucht. Allerdings sei auch erwähnt, dass die offizielle Webseite für In the Valley of Gods noch immer existiert.

Könnt ihr Verschwörungstheorien von Spiele-Stories unterscheiden?

Es sei noch einmal betont: Es gibt keinerlei offizielles Statement, weder vom Entwickler, noch von Valve. Das Schicksal des Spiels ist ungeweiss, ebenso wie der Status der Mitarbeiter des Studios. Jedoch stehen die Zeichen für alle deutlich sichtbar erstmal auf Sturm.

Letzte Inhalte zum Spiel

Publisher 2K kündigt endlich neuen Teil an

Bioshock | Publisher 2K kündigt endlich neuen Teil an

Nachdem die Gerüchteküche stark gebrodelt hat, ist es nun offiziell: Es wird einen neuen Bioshock-T (...) mehr

Weitere News

* Werbung