Inklusion im Gaming | ZDF zeigt Probleme von Gamern mit körperlichen Einschränkungen

von René Wiesenthal (Dienstag, 19.11.2019 - 13:24 Uhr)

In einem aktuellen Beitrag befasst sich das ZDF mit Inklusion im Gaming. Dabei wird beleuchtet, welche Probleme Menschen mit körperlichen Einschränkungen beim Spielen haben und was Entwickler tun können, um diese aus dem Weg zu räumen.

Bildquelle: ZDF.Bildquelle: ZDF.

Die Sendereihe Stories of Games im ZDF beleuchtet das Thema Gaming in einzelnen Folgen aus bestimmten Blickwinkeln. In einer aktuellen Folge ist das die von Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Unter der Überschrift „Inklusion in der Welt des Gamings“ spricht die leidenschaftliche Gamerin Melly von ihren Erfahrungen, mit einer Muskelerkrankung Videospiele zu zocken.

Und das ist nicht immer einfach: Oftmals, so berichtet sie, sei es für sie kurz nach dem Start eines Spiels schon wieder vorbei, da sie dessen motorischen Anforderungen nicht gerecht würde. So funktionierte beispielsweise die Bewegungssteuerung in Heavy Rain nicht für sie, so dass sie das Adventure abbrechen musste.

Wie ihr sicher aus eigener Erfahrung wisst, haben Videospiele häufig komplexe Bedienungsschemata. Und auch die Bediengeräte, bei Konsolen meist Controller, sind mit vielen Tasten versehen, die unterschiedlich gut mit den Fingern zu erreichen sind. Das kann einen Menschen mit körperlichen Einschränkungen vor besondere Herausforderungen stellen. Und so wie Melly haben auch viele Millionen weiterer Menschen allein in Deutschland Einschränkungen, die sie möglicherweise am Zocken hindern.

Stories of Games beleuchtet das Thema, fragt, welche Einschränkungen Menschen denn beim Ausleben des Hobbys haben und was Entwickler besser machen könnten, um barrierefreies Gaming zu ermöglichen. Dabei kommt unter anderem auch Matthew Tomkinson von Ubisoft zu Wort, der über die Schwierigkeiten bei der Umsetzung einer geeigneten User-Experience bei einzelnen, sehr spezifischen Einschränkungen spricht. Wenn euch der Beitrag interessiert – hier findet ihr die vollständige Folge!

Durch die Sendung führt Moderator und Gaming-Redakteur Ilyass Alaoui, den viele von euch wahrscheinlich vom Online-Sender Rocket Beans TV kennen. In einer anderen Episode der Reihe nimmt er das Element der Interaktivität in Games unter die Lupe.

Die Beschäftigung mit dem Thema "Inklusion im Gaming" ist wertvoll, um ein Bewusstsein in der Industrie dafür zu schaffen, dass es viele Menschen gibt, denen der Zugang zum Medium Videospiel erleichtert werden muss. Gleichzeitig dient sie Gamern ohne größere Einschränkungen, sich über mögliche Herausforderungen anderer Menschen im Klaren zu werden, die das geliebte Hobby teilen. Und somit bestenfalls auch, sie noch stärker sichtbar zu machen als ein Teil der Gaming-Community.

Entwicklung bestätigt und erste Details

Forza Motorsport 8 | Entwicklung bestätigt und erste Details

Das Rennspiel-Aushängeschild der Xbox-Marke erhält eine Fortsetzung. Die Turn 10 Studios haben best&aum (...) mehr

Weitere News

* Werbung