Videospielkultur

Saints Row und Timesplitters | Es gibt Lebenszeichen für beide Marken

von Jascha Ihmann (Mittwoch, 20.11.2019 - 13:47 Uhr)

Vor sechs Jahren erschien der letzte Ableger der "Saints Row"-Reihe, bei Timesplitters ist es unglaubliche 15 Jahre her, dass ihr euch mit Sergeant Cortez auf die Suche nach Zeitkristallen machen konntet. Nun gibt es offizielle Informationen von Klemens Kundratitz, Geschäftsführer von Publisher Koch Media.

Saints Row 4 war der vorerst letzte Ausflug in die Welt des Wahnsinns.
Saints Row 4 war der vorerst letzte Ausflug in die Welt des Wahnsinns.

Was wir bisher wussten

Vor gut zwei Jahren übernahm THQ Nordic Koch Media. Koch Media dürfte vielen eher ein Begriff durch das Spiele-Label Deep Silver sein. Mit der Übernahme sicherte sich der Publisher zahlreiche Marken und Entwicklerstudios. Saints Row und Risen sind nur zwei der betroffenen Reihen. Von der Übernahme sind auch Studios wie Warhorse Studios betroffen, die ihr wahrscheinlich durch Kingdom Come: Deliverance kennt. Lange Zeit war ungewiss, was mit den verschiedenen Marken passiert.

Was neu ist

Klemens Kundratitz, CEO von Koch Media, äußert sich zu dem Verbleib von Saints Row und Timesplitters gegenüber den Kollegen von Gamesindustry.

Seit Saints Row 4 und den dazugehörigen DLCs ist es still um die Reihe geworden. Mit Agents of Mayhem versuchten die Entwickler an den Erfolg anzuknüpfen, allerdings gelang das nur mäßig. Daher warten viele Fans gespannt auf eine Akündigung, die nun folgt:

"Mit Volition haben wir die Macher aller "Saints Row"-Spiele als internes Studio und sie werden von nichts davon abgelenkt, das nächste Spiel dieser wichtigen Franchise zu entwickeln. Saints Row ist uns sehr wichtig und wir werden nächstes Jahr darüber reden."

Es scheint als sei eine Ankündigung für das nächste Jahr geplant. Weitere Details oder eine Zeitangabe gab es indes nicht.

15 Jahre sind vergangen seit der letzte Teil der "Timesplitters"-Reihe über eure Bildschirme lief. Nachdem der Konzern sich die Rechte für den Ego-Shooter sicherte, war ein neues Spiel abzusehen. Es ist bestätigt, dass Steve Ellis, Co-Creator von Timesplitters, nach Wegen sucht, das Spiel zurückzubringen.

Der letzte Ableger erschien für die PlayStation 2, daher dürfte es eine schwere Aufgabe sein, das Spiel mit zeitgemäßen Neuerungen zu entwickeln, ohne den Charme des Originals über Bord zu werfen. Wie wird Koch das anstellen?

"Ich denke das ist eine Frage, auf die Steve antworten sollte. Wir sind uns der Tatsache sehr bewusst, dass wir keine Spiele für die Vergangenheit entwickeln, sondern sie für das zukünftige Publikum erweitern. Künftige Spieler haben ganz andere Erwartungen an Spiele als vor 15 Jahren. Ich würde sagen, bleibt gespannt auf das, was wir euch zeigen werden", sagt Kundratitz bezüglich Timesplitters.

Der Weg für ein neues Spiel der "Timesplitters"-Reihe ist geebnet. Weitere Informationen zum Spiel gibt es noch nicht. Das Projekt scheint jedoch noch in den Kinderschuhen zu stecken.

"Wir sind Publisher, Entwickler und Content Creator, die Inhalte für Spieler entwickeln. Deep Silver ist eine "Spieler"-Marke und wir müssen unsere klassischen RPGs, "Open World"-Action-Spiele und Shooter bringen. Da sind wir zu Hause."

Könnt ihr Verschwörungstheorien von Spiele-Stories unterscheiden?

Ein neues Saints Row befindet sich in Entwicklung, Timesplitters könnte zurückkehren und zahlreiche andere Spiele befinden sich derzeit in der Mache. Welche Marke würdet ihr euch wünschen? Schreibt es uns in die Kommentare!

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Saints Row und Timesplitters | Es gibt Lebenszeichen für beide Marken
News gehört zu diesen Spielen
Der Ex-Fußballkönig verkommt zur Lachnummer

Konamis Neuausrichtung seiner Fußball-Simulation ist ei (...) mehr

Weitere News

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website