Pokémon - Schwert & Schild

Pokémon | Streamer verliert Wette um Shiny in Schwert & Schild und verliert 5,000 US-Dollar

von R3nDom (Mittwoch, 20.11.2019 - 17:29 Uhr)

Der recht populäre Twitch-Streamer “DisguisedToast” wird wohl sein Leben lang keine Schafe mehr ansehen können, ohne in Tränen auszubrechen. Der Grund: Tagelange Streifzüge durchs hohe Gras von Pokémon: Schild und der verzweifelte Versuch, eine Wette um 5.000 Dollar zu gewinnen.

Eigentlich ist der Streamer Jeremy “DisguisedToast” Wang für Spiele wie Hearthstone und Teamfight Tactics bekannt, die er regelmäßig auf höchstem Niveau vor großem Publikum streamt. Nun aber hat ihn Pokémon: Schild gepackt — und um sein Spielerlebnis noch ein wenig spannender zu gestalten, ging er kurzerhand eine Wette mit seinen Zuschauern ein: Wenn es ihm nicht gelingt, ein Shiny Wolly (eine besonders seltene Form des Schaf-Pokémon) zu fangen, spendiert er seinen Zuschauern 1.000 Abos für seinen Channel, umgerechnet ein Wert von 5.000 US-Dollar.

Pokémon Schwert & Schild | Ein neues großes Pokémon-Abenteuer auf der Switch

Und so machte sich der Streamer auf die Jagd: Insgesamt sechs Stunden lang durchstreifte er am ersten Tag das hohe Gras der Pokémon-Welt, kämpfte gegen hunderte Wollys, aber eines der seltenen Shiny-Tierchen wollte ihm einfach nicht vor den Pokéball springen. Dabei gab sich Wang noch recht zuversichtlich: “Alles was wir tun müssen, ist uns eines dieser Glitzerdinger zu schnappen. Das ist ziemlich einfach.

Am nächsten Tag ging Wan erneut auf die Jagd, dieses Mal weitere neun Stunden — weiterhin erfolglos. Eben noch hatte er gesagt: “Jemand wird dieses Video später ansehen und meinen Optimismus ganz am Anfang sehen. Die werden lachen und sich denken: ‘Er hat ja keine Ahnung, auf was er sich da eingelassen hat’, und jetzt stand er kurz davor, aufzugeben." Mit müder Stimme warf er schließlich das Handtuch, begleitet von den Kommentaren: “Ich werde Schafe ab jetzt mit ganz anderen Augen sehen”, und einem entkräfteten “Ich schenke euch die Subs, ich schenke euch die Subs.”

So unterhaltsam der Stream von Wang auch für die tausenden Zuschauer gewesen sein mag, so sehr wird die Aktion von der Tatsache überschattet, dass viele Streams wie dieser die Gesundheit der Beteiligten massiv belasten können. 2017 verstarb ein Streamer während eines 24-Stunden-Marathons auf Twitch, vor allem an den Wochenenden zeigen die Liveschalten immer wieder Streamer, die erschöpft vor der Kamera eingeschlafen sind.

Wang gehört zu dieser gefährdeten Gruppe offenbar nicht: Er portionierte seine Wolly-Jagd in zwar lange Streams, nahm sich aber dennoch Zeit für Pausen und bewies damit, dass die wilde Schafsjagd nicht unbedingt an die Gesundheit gehen muss. Diese Jagd wird übrigens noch fortgesetzt, wie er in einem seiner Streams ankündigte: “Ich hole mir ein Shiny Wolly, koste es, was es wolle. Es gibt nichts, was mich davon abhalten kann."

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Pokémon | Streamer verliert Wette um Shiny in Schwert & Schild und verliert 5,000 US-Dollar
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website