Fallout oder The Outer Worlds | Community diskutiert, welches Spiel besser ist

von Michael Sonntag (Freitag, 22.11.2019 - 12:19 Uhr)

Das kürzlich veröffentlichte The Outer Worlds weist nicht nur starke Parallelen zum Fallout-Universum auf, es stammt sogar von einem ehemaligen Fallout-Entwickler. Eine Diskussion darüber, welche der beiden Marken den abgedrehten Rollenspielcharme nun besser eingefangen hat, war hierbei absehbar und ist nun in der Community entbrannt.

Kann The Outer Worlds Fallout das verstrahlte Wasser reichen?Kann The Outer Worlds Fallout das verstrahlte Wasser reichen?

Die Ausgangslage

Vor Kurzem kam der resetera-User clusterdreams zu einem provokanten Ergebnis, als er die beiden Rollenspiel-Universen The Outer Worlds und Fallout einander gegenüberstellte.

Ich hasse es wirklich zu sagen, aber Fallout 4 ist besser als The Outer Worlds,“ schreibt er. „(The Outer Worlds) scheitert komplett daran, ein Gefühl der Charakter- und Gameplay-Entwicklung zu vermitteln. (...) In Fallout 4 war ich zumindest zufrieden, als ich wusste, dass sich mein Charakter in Richtung eines bestimmten Spielstils entwickelte, und das gleich doppelt mit seinen einzigartigen Vorteilen, die sich anfühlten, als hätten sie tatsächlich Auswirkungen auf meine Spielweise.

Jetzt sage ich nicht, dass Fallout 4 auf jeden Fall ein viel besseres Spiel ist, es ist immer noch das schwächste der Serie. Aber ich denke, dass das Spiel für all die eingesteckte Kritik (die es verdient hat) immer noch sehr viel schafft, weshalb die Leute lieber Fallout spielen sollten als The Outer Worlds.

Ein Teil der Community stimmt der Aussage von clusterdreams zu, ein anderer widerspricht vehement. Abgesehen davon, dass viele Schwachpunkte von The Outer Worlds dem geringen Entwicklungsbudget zugeordnet werden, scheint Entwickler Obsidian Entertaiment bei der Fallout-Community auf ewig einen Stein im Brett zu haben: Schließlich ist dieser für Fallout: New Vegas verantwortlich gewesen, den viele Fans zu einem der besten Teile der Reihe zählen.

Diesen Status verdankt der Teil seiner Geschichte, dem Humor und den Details, die sich auch - wie wir in unserem Test schreiben - in The Outer Worlds wiederfinden lassen und auch zu seinen größten Stärken gehören. Die Community erklärt sich beim Direktvergleich nicht damit einverstanden, den Neuling einfach so abzutun, vor allem da ein frischer Wind im Genre begrüßt wird, wenn Entwickler Bethesda die post-apokalyptische Reihe mit Fallout 76 nicht würdig fortgeführt hat, wie viele Spieler sagen.

Das sagt die spieletipps-Community

Um zu einem Ergebnis in dieser Diskussion zu kommen, haben wir unsere Community auf Facebook nach ihrem Urteil befragt. Überraschenderweise finden die meisten, dass es keinen Vergleich braucht, da beide Marken auf ihre Art nebeneinander existieren sollten.

So argumentiert Tristan Iserhardt: „Fallout als Gesamtreihe ist definitiv besser, stellt man jedoch Outer Worlds Fallout 4 gegenüber, wird es erst richtig interessant (...) Outer Worlds besinnt sich viel mehr auf die ursprünglichen Tugenden eines Fallout (was durch Obsidian auch nicht verwunderlich ist) und präsentiert einem vor allem ein klassisches Rollenspiel, bei dem Social Skills endlich wieder was bringen, scheitert bei jeder Genialität aber letztendlich an der Länge des Spiels (Anzahl Quests) und der Konsequenzlosigkeit.

Vom eigentlichen Rollenspiel komplett entfernt geht es bei Fallout 4 eigentlich nur noch darum, coole, meist kleinere Geschichten zu erleben, jeden Müll aufzusammeln und zu verwerten und wirklich alles Mögliche zu craften! Dadurch ist ein Vergleich jedoch auch schwer bis unmöglich. Ein Outer Worlds steht mehr in der Tradition eines Fallout, was Gameplay und Atmosphäre angeht. Aber das macht Fallout 4 zu keinem schlechten Spiel. Nur zu einem Anderen.

Andere Leser gehen sogar noch einen Schritt weiter und fordern statt einem Vergleich eine Fusion beider Universen, die gut voneinander lernen könnten.

Mir persönlich gefallen beide Titel. Eine Mischung aus beidem wäre der Wahnsinn. Dennoch bevorzuge ich Fallout.“, schreibt Patrick Reinhardt-Fischer.

Der (nicht immer) unterschwellig fiese Humor ist ein absolutes Plus. Auch die verschiedenen Skills gefallen mir besser als in Fallout. Dafür hat Fallout meiner Meinung nach das bessere Storytelling und mehr Tiefe. Ich glaube, wenn sich Bethesda und Obsidian zusammensetzen würden, könnte dabei was Legendäres entstehen“, so Marek Zimowa Góra.

Wir erraten euer Lieblingsessen anhand der Spiele die ihr zockt

Statt einen Sieger zu küren, findet die spieletipps-Community, dass beide Universen nur unabhängig voneinander bewertet werden können. Darüber hinaus hält sie es für vielversprechend, wenn beide Entwickler sich zusammentun würden, um voneinander zu lernen und gemeinsam ein perfektes Spiel zu kreieren. Dem können wir nur zustimmen.

News gehört zu diesen Spielen

Fallout 4
* Werbung