Amazon | Gerüchte um Streaming-Service für Videospiele

von Sören Wetterau (Samstag, 23.11.2019 - 10:00 Uhr)

Nach Microsoft und Google nun auch Amazon? Aktuellen Gerüchten zufolge will der Online-Riese bereits im nächsten Jahr mit einem eigenen Cloud-Streaming-Service für Videospiele an den Start gehen.

Gibt es 2020 neue Konkurrenz für Google Stadia? Angeblich will auch Amazon groß einsteigen.Gibt es 2020 neue Konkurrenz für Google Stadia? Angeblich will auch Amazon groß einsteigen.

Was wir bisher wussten

Seit wenigen Tagen ist Google Stadia für Vorbesteller verfügbar. Die neue Streaming-Plattform von Google für Videospiele musste sich bislang jedoch schon einiger Kritik stellen, unter anderem wegen fehlender Funktionen zum Start.

Nichtsdestotrotz sehen die großen Branchenvertreter beim Thema Streaming eine Zukunft: Sony hat PlayStation Now, Microsoft setzt auf Project xCloud und 2020 könnte bereits der nächste Konkurrent vor der Tür stehen. Ausgerechnet Amazon plant offenbar seinen Einstieg.

Was neu ist

Einem Bericht des englischsprachigen Magazins CNET zufolge gibt es einige Anzeichen dafür, dass der Online-Versandhändler an einer eigenen Streaming-Plattform für Videospiele arbeitet. In der Vergangenheit habe Amazon bereits zahlreiche Mitarbeiter für den neuen Service eingestellt und ist zurzeit weiterhin auf Suche nach neuen Angestellten, um eine Veröffentlichung für 2020 fest in Angriff zu nehmen.

Offiziell handelt es sich um eine neue Initative im Amazon Web Service Team, die bereits die zahlreichen Cloud-Angebote von Amazon betreuen. Wenig überraschend soll es für den neuen Dienst auch eine Twitch-Integration geben, denn schließlich gehört die Streaming-Plattform fest zu Amazon. Das klingt ein wenig nach den Plänen von Google Stadia, bei denen YouTube ebenfalls in Zukunft eine große Rolle spielen soll.

Vorstellbar wäre zudem, dass Amazon den vermeintlichen Streaming-Dienst mit seinem Bezahl-Abonnement Amazon Prime verknüpft.

Erratet durch den Google-Übersetzer gezerrte Spieletitel

Offiziell hat sich Amazon zu den Gerüchten noch nicht geäußert. Es bleibt demnach abzuwarten, ob der Online-Riese tatsächlich an einem solchen Dienst arbeitet und wenn ja, wie die Preisgestaltung ausfällt. Letztere dürfte wie bei Google Stadia ein entscheidendes Merkmal werden.

Tags: Amazon  

Gaming-Hardware stark reduziert

Beim Blue Weekend gibt es tolle Gaming-Angebote!Dieses Wochenende könnt ihr bei Cyberport richtig Geld s (...) mehr

Weitere News