The Witcher auf Netflix | Das sagen die ersten Kritiken zur Serie

von René Wiesenthal (Donnerstag, 28.11.2019 - 13:19 Uhr)

Ab dem 20. Dezember 2019 ist die Netflix-Serie zur Buchreihe The Witcher auf Netflix verfügbar. Doch schon jetzt gibt es erste Kritiker-Stimmen im Internet. Wir sagen euch, was die Kritiker von den ersten fünf Folgen halten.

The Witcher auf Netflix.The Witcher auf Netflix.

Was wir bisher wussten

Im aktuellsten Trailer zur Netflix-Serie The Witcher verrät der Streaming-Dienst das Startdatum: Am 20. Dezember wird es soweit sein und Fans von Geralt können seine Abenteuer zusätzlich zur beliebten Buch- und Spielreihe endlich auch in Serienform verfolgen. Wenn es nach Showrunner Lauren S. Hissrich ginge, sogar über eine Länge von ganzen sieben Staffeln. Doch würden die Zuschauer das überhaupt wollen? Das lässt sich bis jetzt natürlich noch nicht sagen und hängt ganz davon ab, wie gut die Serie letztendlich ist. Davon lässt sich nun zumindest schon ein erster vorsichtiger Eindruck machen.

Was neu ist

Denn Pressevertreter durften bereits die ersten fünf Episoden der ersten Staffel anschauen und geben ihre Eindrücke davon auf Twitter zum Besten. Zwar fällt das offizielle Review-Embargo erst pünktlich zum Start der Serie am 20. Dezember – jedoch hält das die Kritiker nicht davon ab, spoilerfreie Impressionen zu schildern, an denen man zumindest ablesen kann, ob sie die ersten fünf Folgen mochten oder nicht.

Auf Reddit sammelt der User badfortheenvironment in einem Mega-Thread alle Eindrücke, die er von den Kritikern finden kann. Wenn ihr euch also ein umfassendes Bild von ihnen machen wollt, scrollt euch durch die eingebetteten Tweets. Ein paar der Kritikerstimmen haben wir euch herausgesucht. So lassen einige der Aussagen den Schluss zu, dass es sich um eine mindestens unterhaltsame Serie handelt:

Ich mag sie ganz gern! Ich werde mehr dazu sagen, wenn das Embargo fällt, aber der Cast ist gut, sie ist clever strukturiert und das Pacing passt auch. Guter, solider Fantasy-Nonsense.

Die Show sieht solide aus. Sets, Kostüme und Effekte sind toll – keine Sorgen an dieser Stelle. Die Choreographien der Kämpfe sind irre. Der erste Kampf, in den Geralt gerät, ist herrlich wild. Die Mischung aus Schwertkampf und Geralts Zeichen ist perfekt. Ich habe diese Kampfszene bereits viermal gesehen – ihr könnt euch drauf freuen.

Mehrere Tweets drehen sich darum, wie wertig die Serie wirkt und vor allem die Kämpfe aussehen. Außerdem betonen die Kritiker immer wieder, wie gut Henry Cavill die Figur des Geralt umsetzt.

TheComixKid ist allerdings der Meinung, dass sich die Begeisterung für die Serie bei denjenigen in Grenzen halten könnte, die keinen Bezug zum Ursprungsmaterial haben:

Gleichaltrige, die weder das Buch noch die Spiele kennen, scheinen nicht so angetan zu sein wie ich, aber ich denke, es handelt sich um eine gelungene Adaption. Aber ich kann verstehen, dass man WTF-Momente hat, wenn man nicht mit der Welt vertraut ist.

Alles in allem mischen sich also einzelne euphorische Stimmen mit solchen, die die Serie für mindestens solide und unterhaltsam halten. Offensichtlich erwarten euch toll inszenierte Kämpfe und ein gut aufgelegter Henry Cavill, der den Serienprotagonisten Geralt von Riva, den namensgebenden Hexer, angemessen umsetzt.

Der ultimative "The Witcher"-Test

Freut ihr euch auf die Witcher-Serie? Wie schätzt ihr die bisherigen Pressestimmen ein, geben sie das wieder, was ihr euch von der Serie erwartet? Schreibt es uns in die Kommentare!

Wake Island feiert nächste Woche ein Comeback

Battlefield 5 | Wake Island feiert nächste Woche ein Comeback

Eine Karte, die definitiv den Klassiker-Status inne hat: Wake Island wird schon bald in Battlefield 5 spielbar (...) mehr

Weitere News

* Werbung