Ninja | Streamer reagiert auf Kritik an seinem Wechsel zu Mixer

von Tom Lubowski (Mittwoch, 04.12.2019 - 10:01 Uhr)

Ninja streamt schon länger nicht mehr bei Twitch. Inzwischen ist er bei dem Plattformkonkurrenten Mixer von Microsoft unter Vertrag. In einem Podcast verriet Ninja nun, wie er mit der Kritik an seinem Wechsel umgeht.

Im "True Geordie"-Podcast sprach Ninja über seine Beweggründe, Twitch zu verlassen - und wie er mit Kritik daran umgeht.Im "True Geordie"-Podcast sprach Ninja über seine Beweggründe, Twitch zu verlassen - und wie er mit Kritik daran umgeht.

Was wir bisher wussten

Im August 2019 kehrte der bekannte Fortnite-Streamer Ninja seiner Stammplattform Twitch den Rücken und band sich mit einem äußerst lukrativen Vertrag an das Konkurrenzangebot Mixer von Microsoft. Dieser Wechsel blieb nicht ohne Kritik. Inzwischen hat Ninja allerdings einen Weg gefunden, auf allerlei kritische Bemerkungen zu reagieren.

Was neu ist

Im Podcast "The True Geordie" reagierte Ninja auf die kritischen Stimmen, die behaupten, sein Wechsel von Twitch zu Microsoft hätte ihn mehr als die Hälfte seiner Zuschauerzahlen gekostet. Tatsächlich habe Ninja in seiner Zeit bei Twitch laut eigenen Angaben 20.000 bis 30.000 Zuschauer täglich gehabt, bei Mixer seien es nun etwa 10.000. „Wisst ihr, wie großtartig dass auf dieser Plattform ist? Und sie wächst immer noch“, lautet seine Antwort auf die Kritik an seinem Wechsel.

Darüber hinaus habe er zu Mixer gewechselt, da er bei Twitch bestimmte Dinge über lange Zeit nicht umsetzen konnte, unter anderem mehr Marken-Deals, aber die Verhandlungen führten zu nichts. Bei Mixer gehe alles deutlich schneller und einfacher.

Trotz der wachsenden Zahlen des Microsoft-Streamingdienstes gestand der "Battle Royale"-Veteran ein, dass seine neue Plattform auch noch nicht aus dem Vollen schöpfe. Derzeit arbeite man bei Mixer an „wirklich vielen Dingen“. Und da der Dienst zu Microsoft gehört, gehörte Ninja auch zu den ersten Streamern, die sich den hauseigenen Titeln des Unternehmens wie Gears 5 oder den kommenden Spielen Bleeding Edge und Grounded annehmen konnten.

Auch über andere Dinge meckern Gamer - könnt ihr die Themen erraten?

Seit August 2019 streamt Ninja für die Plattform Mixer, eine Entscheidung, die sehr verschieden in der Community aufgenommen worden ist. Wie steht ihr zu Ninjas Wechsel von Twitch zu Mixer? Denkt ihr, dass dies eine gute Entscheidung war? Und wie schätzt ihr die Zukunft von Mixer ein? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

News gehört zu diesen Spielen
Fan macht aus seinem Nippel ein Cosplay

Ein Videospiel - und Anime-Fan, der für seine kreativen Low-Budget-Cosplays bekannt ist, portraitiert (...) mehr

Weitere News

* Werbung