Amazon | Kunden bestellten eine Switch - und bekamen Kondome

von Tom Lubowski (Freitag, 06.12.2019 - 11:32 Uhr)

Stellt euch vor, ihr bestellt euch online eine Konsole und erhaltet stattdessen eine gänzlich andere Art von ... ähm, "Spielzeug". So geschehen im Zuge des Black Friday in Großbritannien.

Kondome statt Nintendo Switch? Versandkunden überlebten eine Überraschung.Kondome statt Nintendo Switch? Versandkunden überlebten eine Überraschung.

Online-Kunden werden damit wahrscheinlich vertraut sein: Lieferschwierigkeiten von Produkten verlängern die Wartezeit. Manchmal gibt's auch einfach Artikel zu viel in der Bestellung oder andersrum: es wurde schlicht beim Versand etwas vergessen. Amazon UK legte in puncto Patzer aber noch einen drauf. Einige Kunden bestellten am Black Friday eine Nintendo Switch - und bekamen alles erdenklich andere.

Tamburine, Zahnbürsten, Kondome - all das bekamen Käufer im Rahmen des Black Friday, die über Amazon UK eine Nintendo Switch bestellt haben. Und zwar auch zum Preis einer Nintendo Switch! Amazon selbst wolle nun genau untersuchen wie es zu diesem Problem kommen konnte.

"condoms" statt Joy-Cons - Ob da jemand sehr schlampig gelesen hat?"condoms" statt Joy-Cons - Ob da jemand sehr schlampig gelesen hat? (Bildquelle: Mirror)

Auffällig ist hierbei, dass nicht einfach bloß die Artikelnummern innerhalb einer Kategorie vertauscht wurden. Also zum Beispiel, dass alle Kunden, die eigentlich eine Nintendo Switch bestellt haben, stattdessen eine PlayStation 4 bekamen. Mitnichten.

Die Bandbreite der versendeten falschen Produkte ist groß und völlig zufällig wie es scheint. Auch Bücher, Bettwäsche, Hundefutter und Geschirrspülmittel sollen statt der eigentlichen Switch-Bestellungen versendet worden sein, wie das britische Magazin Mirror in einer Zusammenstellung der Versandirrtümer berichtet.

Wir wollen es wissen - welche Konsole besitzt ihr!

Amazon UK verspricht, sich an alle Kunden wenden zu wollen, die ein Problem mit ihren Bestellungen hatten, um dies zu beheben. Leider klagen bereits einige Käufer darüber, dass die Rückerstattung des Kaufpreises einiges an Zeit beanspruchen würde und es somit bei einigen zu finanziellen Engpässen kurz vor Weihnachten käme.

Tags: Amazon  

* Werbung