The Suicide of Rachel Foster | Psycho-Mystery-Adventure für 2020 angekündigt

von Sören Wetterau (Samstag, 07.12.2019 - 09:40 Uhr)

Der italienische Entwickler One-o-One Games und der deutsche Publisher Daedalic haben sich für das Adventure The Suicide of Rachel Foster zusammengetan. Bereits in wenigen Monaten soll der Release erfolgen.

In The Suicide of Rachel Foster geht ihr einem düsteren Geheimnis auf die Spur.In The Suicide of Rachel Foster geht ihr einem düsteren Geheimnis auf die Spur.

Alle Infos zum Spiel
• Genre: Adventure
• Plattformen: PC
• Veröffentlichung: 19. Februar 2020

Das kommt jetzt

Daedalic Entertainment hat in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, sich die Veröffentlichungsrechte an The Suicide of Rachel Foster gesichert zu haben. Das Mystery-Adventure mit leichten Psycho-Horror-Elementen ist beim italienischen Entwickler One-o-One Games in Arbeit und nähert sich der Fertigstellung.

In The Suicide of Rachel Foster schlüpft ihr in den 1990er-Jahren in die Rolle der Protagonistin Nicole, die einem Gehemnis im verlassenen Hotel ihrer Familie auf die Spuren kommt. Es geht um den Fall Rachel Foster, die sich im Hotel vor zehn Jahren das Leben genommen hat. Aufgrund eines Unwetters wird die Situation für Nicole im Berghotel jedoch zunehmend ungemütlicher und ihr einziger Kontakt nach draußen ist ein Beamter namens Irving.

Eine mysteriöse Vergangenheit erwartet euch in The Suicide of Rachel Foster:

Nach und nach, so heißt es von Daedalic, beginnt ihr das Mysterium aufzudecken und erlebt eine Geschichte, die Melancholie und Nostalgie verschmelzen soll. Wenn alles gut geht, dann erscheint The Suicide of Rachel Foster am 19. Februar 2020 für den PC.

Wir zeigen euch ekelhafte Bilder, ihr erratet das Horrorspiel

Konsolenspieler müssen jedoch nicht neidisch werden: The Suicide of Rachel Foster soll im Laufe des Jahres 2020 ebenfalls für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Zu einer möglichen Umsetzung für die Nintendo Switch gibt es allerdings keine Info.

Letzte Inhalte zum Spiel

Publisher gewinnt Rechtsstreit - Spieler sind die Verlierer

Nintendo | Publisher gewinnt Rechtsstreit - Spieler sind die Verlierer

Verbraucherschutz-Institutionen in Deutschland und Norwegen hatten gegen Nintendo geklagt. Vorbestellern digit (...) mehr

Weitere News

* Werbung