Dr DisRespect | Streamer-Legende bekommt eine eigene Serie

von René Wiesenthal (Montag, 09.12.2019 - 11:20 Uhr)

Der berühmt-berüchtigte Streamer und YouTuber Dr DisRespect hat einen Deal mit der Produktionsfirma hinter The Walking Dead unterschrieben. Er soll seine eigene Serie TV-Serie bekommen.

Dr DisRespect, verkörpert von Guy Beahm, gehört zu den berühmtesten Streamern der Welt.Dr DisRespect, verkörpert von Guy Beahm, gehört zu den berühmtesten Streamern der Welt.

Wer sich mit Videospielen beschäftigt, hat irgendwann sicher schon einmal den Namen Dr DisRespect gehört. Das markige Alter Ego des Streamers mit dem bürgerlichen Namen Guy Beahm ist mittlerweile legendär. Neben Shroud und Ninja gehört Dr DisRespect wohl zu den weltweit bekanntesten Gaming-Streamern.

Guy Beahm, der in der Vergangenheit auch schon als Level-Designer in der Software-Entwicklung tätig war, hat die Rolle des aufbrausenden Schnurrbartträgers zur Unterhaltung seiner Zuschauer erfunden und mit der Zeit aufgrund der positiven Reaktionen perfektioniert. Jetzt betritt er mit seiner Figur wohl das nächste Level.

Wie The Hollywood Reporter berichtet, leiht Beahm seine Rolle nämlich künftig für eine TV-Serie aus. Genauer gesagt handele es sich dabei um eine geskriptete Erzählung, also nicht um Reality-TV oder ähnliches, sondern eine fiktive Serie im klassischen Sinne. Produzieren will diese Skybound Entertainment, das Studio vom "The Walking Dead"-Schöpfer Robert Kirkman. Diese Form der Zusammenarbeit zwischen einem Twitch-Streamer und einem Serienproduzenten ist bisher einmalig.

Wir durften mit Dr DisRespect übrigens schon einmal reden. Hier seht ihr die Aufnahme:

Doch auch, wenn der Vertrag für diese Zusammenarbeit bereits unterschrieben ist, so sei man noch am Anfang des kreativen Prozesses, berichtet Beahm dem Hollywood Reporter. Wie die Serie genau aussehen wird – darüber lässt sich derzeit also noch nichts sagen. Bekannt ist bereits, dass die Hintergrundgeschichte von Dr DisRespect beleuchtet werden soll und somit „wie der Doctor zum Doctor geworden ist“, sagt Skybound-CEO David Alpert. Beahm ginge es dabei vor allem darum, dass die Figur authentisch dargestellt wird und nicht mit der Darstellung in Streams und YouTube-Videos bricht. Gesprochen werde etwa über die Möglichkeit, eine Animationsserie zu erschaffen, in Stein gemeißelt ist diese Idee allerdings auch noch nicht.

Ebenso wenig sind es die anderen Optionen, die Guy Beahm durch seinen Deal mit Skybound offenstehen. So merkt er an, dass es in Zukunft, sobald das Serienprojekt realisiert wurde, auch noch andere Medien gäbe, in die Dr DisRespect Einzug nehmen könnte. So ist Skybound auch im Bereich von Comics und Videospielen tätig. Ein Videospiel, in dem man Dr DisRespect verkörpert, wäre eigentlich eine ziemlich logische Konsequenz aus der Diversifizierung.

News gehört zu diesen Spielen

Videospielkultur
Activision stellt Reddit Ultimatum zur Auslieferung eines Leakers

CoD: Modern Warfare | Activision stellt Reddit Ultimatum zur Auslieferung eines Leakers

Dass Call of Duty: Modern Warfare demnächst einen "Battle Royale"-Modus bekommen soll, ist längst kein (...) mehr

Weitere News

* Werbung