Halo: Reach | PC-Spieler sind begeistert und bauen gerne Blödsinn

von Mandy Strebe (Montag, 09.12.2019 - 13:02 Uhr)

Halo: Reach erscheint erstmalig auf dem PC und die Spieler sind überglücklich. Offenbar hat die Community sich nach leichtfüßigem Spaß gesehnt – denn im neuen Halo-Teil kann der Spieler nach Herzenslaune echten Schabernack treiben und trotzdem im Spiel erfolgreich sein.

Von solcher Art Blödsinn spricht der Thread-Ersteller: Witzige Situationen, die das Spielerlebnis bereichern.Von solcher Art Blödsinn spricht der Thread-Ersteller: Witzige Situationen, die das Spielerlebnis bereichern.

Der Reddit-User Ballistica gibt den Anstoß und berichtet davon, wie viel Spaß er mit seinen Freunden im neu erschienenen Halo: Reach für den PC hat. Dabei führt er aus, dass er dieses Gefühl sehr lange bei Spielen vermisst hat – mit den Freunden ordentlich dummen Spaß anstellen.

So geht es offenbar vielen, denn die Kommentare sind hauptsächlich zustimmender Natur und berichten von allerlei eigenen Erfahrungen mit dem Spiel. So wird ein etliche Jahre altes Video ausgekramt, welches zusammenfassend verdeutlicht, um welche Art Blödsinn es sich dabei handelt. Und Halo bietet dazu genug Vorlagen:

Der User vermisst besonders die gelungenen Koop-Kampagnen, die in neueren Games offenbar zu kurz kommen. So berichtet er von unvergesslichen Momenten, die ihn und seine Freunde so herzlich lachen ließen, wie er es ewig in keinem Spiel getan hat. Dies kommt seiner Meinung dadurch zustande, dass das Spielprinzip von Halo: Reach es zulässt, komische Dinge auszuprobieren, ohne gewollt komisch zu sein.

Er erzählt dabei von Momenten, in denen er und seine Crew vielfältige Möglichkeiten gesucht haben, den bekannten Warthog (ein in Halo vorkommendes Fahrzeug) durch ein Level zu schleppen, insbesondere durch Stellen, wo dieser nicht hingehört und prompt durch den Boden fällt – wie etwa in einem Fahrstuhl. Feststeckenden Warthogs wird mit einem zweiten Vehikel zur Hilfe geeilt, nur um dann festzustellen, dass auch dieses beim Rettungsversuch stecken bleibt.

Auch werden Gegner mit besagten Warthogs über den Haufen gefahren, ohne auch nur einen Schuss abzufeuern oder verbündete NPCs über eine Klippe gedrängt, um sie dann fliegen zu sehen.

Dieses offene Spieldesign, in dem sogar Zwischensequenzen durch das eigene Zutun verändert werden können (wie in dem obigen Video zu sehen), wird bei vielen in der Community schmerzlich vermisst, was die Rückkehr von Halo umso erfreulicher macht. Heutige Spiele würden zu strikt in den Vorgaben sein und keinerlei Entfaltungsfreiraum außerhalb der vorgesehenen Spielerfahrung bieten.

Könnt ihr die Spiele erraten?

Mögen somit mehrere AAA-Spiele die Möglichkeit bieten, Blödsinn mithilfe von flexibler Physik oder ähnlichem zu treiben, trotzdessen, dass Spieler erfolgreich Aufgaben erledigen können. Wie findet ihr Halo: Reach auf dem PC? Spielt ihr es auch? Erzählt uns gerne davon in den Kommentaren!

Publisher gewinnt Rechtsstreit - Spieler sind die Verlierer

Nintendo | Publisher gewinnt Rechtsstreit - Spieler sind die Verlierer

Verbraucherschutz-Institutionen in Deutschland und Norwegen hatten gegen Nintendo geklagt. Vorbestellern digit (...) mehr

Weitere News

* Werbung