Weg mit Nazis! Steam schmeißt etliche Nazi-Inhalte von der Plattform

von René Wiesenthal (Donnerstag, 12.12.2019 - 17:48 Uhr)

In Folge einer Forderung der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein hat Steam eine Reihe von Inhalten gelöscht, in denen von nationalsozialistischer Symbolik und Rhetorik Gebrauch gemacht wurde.

Steam entfernt Nazi-Symbole - ein wichtiger Schritt.Steam entfernt Nazi-Symbole - ein wichtiger Schritt.

Steam steht oftmals in der Kritik, zu sanft mit moralisch fragwürdigen und grenzüberschreitenden Inhalten umzugehen. Einigen Hassgruppen ging die Plattform im Laufe des Jahres still und leise schon an den Kragen, jedoch ist Steam immer noch und immer wieder ein Tummelplatz für Hate-Speech und rassistische Inhalte.

Wie die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein in einem kürzlich veröffentlichten Bericht kundgibt, wurde nun wohl in einem weiteren Schritt ein erneuter Erfolg erzielt: Auf Hinweis der Medienregulierungsinstitution seien insgesamt 78 Inhalte von Steam entfernt worden, die aus in Deutschland verfassungswidrigen Symbolen bestanden sowie ein als volksverhetzend eingeordnetes User-Profil.

Nazi-Symbole und Hassgruppen von Steam entfernt

Unter den Inhalten befanden sich dem Bericht entsprechend Wallpaper und Pseudonyme von Nutzern. So etwa Nicknames, die Worte wie „Führer“ oder „Holocaust“ beinhalteten. Auch eine Gruppe der rechtsextremen Reconquista Germania fielen in den Fokus der Medienanstalt, was zur Entdeckung zahlreicher Profile mit verfassungsfeindlichen Symbolen wie Siegrunen und SS-Totenköpfen führte. Nach eingehender Prüfung sei festgestellt worden, dass es sich bei den beanstandeten Inhalten nicht um satirische oder historische Darstellungen gehandelt habe, sondern um Verherrlichung der NS-Zeit. So sei in etwa der Gruppenbeschreibung der Reconquista die „Ausrottung des Weltjudentums“ gefordert worden.

Die Medienanstalt berichtet, Steam habe auf die Aufforderung hin bis auf wenige Ausnahmen alle beanstandeten Inhalte gelöscht und zugesichert, dass Community-Manager künftig besser geschult würden, was rechtswidrige Inhalte betrifft. Wer selbst Inhalte auf Steam oder anderswo im Netz entdeckt, die er oder sie für rechtswidrig hält, der kann ein Beschwerdeformular auf der Homepage der MA HSH ausfüllen und diese melden. Die Medienanstalt unterzieht sie dann einer Prüfung.

Auch, wenn es ein kleiner Schritt ist, ist es doch ein umso wichtigerer, auf dem Weg dorthin, Steam zu einer Plattform zu machen, die für alle Spieler ein sicheres und hassfreies Umfeld bietet. Es ist schade, dass Steam sich oftmals aus der Verantwortung zieht oder erst reagiert, sobald es öffentlich an den Pranger gestellt wird. Wenn ihr dabei helfen wollt und könnt, Steam zu einem sichereren Ort zu machen, dann kontaktiert doch gern neben dem Support von Steam die Landesmedienanstalten und/oder die Jugendschutzbeauftragten!

News gehört zu diesen Spielen

Videospielkultur
Nintendo hat eine "Funktion" des Controllers jahrelang verschwiegen

N64 | Nintendo hat eine "Funktion" des Controllers jahrelang verschwiegen

Der N64-Controller von Nintendo bietet viele Funktionen und ist mit allerlei Knöpfen ausgestattet. Das Desi (...) mehr

Weitere News

* Werbung