The Witcher | Henry Cavill outet sich als leidenschaftlicher Gamer

von Tom Lubowski (Freitag, 20.12.2019 - 09:37 Uhr)

Henry Cavill wird bald für alle Netflix-Abonnenten in der Rolle des Hexers Geralt von Riva zu sehen sein. Ganz unerprobt in Sachen Gaming war der Schauspieler allerdings nicht, bevor er die Rolle annahm.

Morgen ist es soweit: "The Witcher"-Fans und Netflix-Abonnenten können sich den Fantasy-Stoff von Andrzej Sapkowski nun auch als Fernsehserie zu Gemüte führen.Morgen ist es soweit: "The Witcher"-Fans und Netflix-Abonnenten können sich den Fantasy-Stoff von Andrzej Sapkowski nun auch als Fernsehserie zu Gemüte führen.

In einem Interview mit dem Magazin GQ verriet "The Witcher"-Darsteller Henry Cavill, dass er eine lebendige Vergangenheit in Sachen Gaming hat. So sei er unter anderem mit Half Life, Delta Force und LAN-Partys aufgewachsen, auch Total War: Warhammer 2 sei ihm vertraut.

Eigenen Angaben zur Folge habe er Letzteres sogar ganze sechs Mal durchgespielt. "Mit sechs verschiedenen Rassen!" erklärte Cavill stolt der GQ. "Und ich liebe es jedes Mal!" Entsprechende Erfahrung hatte der Schauspieler auch bereits vor dem Drehbeginn der Serie mit The Witcher 3: Wild Hunt, welches er ebenfalls gleich mehrmals zockte.

Als Cavill von dem geplanten Dreh erfuhr, bemühte er sich dann um die Hauptrolle des Protagonisten - mit Erfolg. Nach einem Treffen mit der Schöpferin der Serie, Lauren Schmidy Hissrich, widmete er sich auch der Lektüre von Andrzej Sapkowski, dessen Bücher die Grundlage für die Spiele um Geralt von Riva sind. Auch war es Cavill, welcher sich darum bemühte, die magischen Kräfte des Hexers mit in die Serie einfließen zu lassen: "Ich wollte das unbedingt vorantreiben, denn für mich muss das Publikum wissen, dass er diese Dinge kann. Es war mir wichtig, denn es gehört alles dazu, ein Hexer zu sein."

Falls ihr euch selbst von Henry Cavill als Hexer Geralt von Riva ein Bild machen möchtet, dann könnt ihr dies ab dem 20. Dezember 2019 auf Netflix tun, sofern ihr über ein gültiges Abonnement verfügt. Wer noch nicht mit dem Streaming-Dienst vertraut ist, der kann Netflix auch ganz einfach 30 Tage lang kostenlos testen.

Mysteriöses Gulag-Ende bekommen nur echte Noobs zu sehen

CoD: Warzone - Die Community amüsiert sich köstlich über einen "epischen" Kampf zwischen zwei N (...) mehr

Weitere News