Gerücht | Will Sony ZeniMax kaufen?

von Tom Lubowski (Freitag, 03.01.2020 - 07:41 Uhr)

Ein Post auf Reddit sorgt aktuell für heftige Spekulation bezüglich möglicher Expansionsplanungen Sonys. Angeblich will sich das japanische Unternehmen ZeniMax sichern - den Mutterkonzern von Bethesda Softworks. Als bestätigt gilt aber noch nichts.

Bei Bethesda soll sich aktuell das bereits lang ersehnte The Elder Scroll 6 in der Mache befinden. Wann genau der neue Teil der bekannten Rollenspiel-Reihe erscheinen soll, wurde aber von offizieller Seite noch nicht enthüllt.Bei Bethesda soll sich aktuell das bereits lang ersehnte The Elder Scroll 6 in der Mache befinden. Wann genau der neue Teil der bekannten Rollenspiel-Reihe erscheinen soll, wurde aber von offizieller Seite noch nicht enthüllt.

Was wir bisher wussten

Wie auch Konkurrent Microsoft will Sony offenbar durch den Erwerb von bestehenden Entwicklerstudios ein größeres Portfolio an Exklusivspielen garantieren. Verkehrt scheint der Gedanke nicht zu sein, vor allem angesichts der bevorstehenden Markteinführung der beiden "Next Gen"-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X, welche bereits 2020 an den Start gehen sollen.

Dabei soll Microsoft bisher eine deutliche größere Bandbreite an Exklusivspielen zum Release aufweisen können. Schenkt man aber den aktuellen Gerüchten glauben, könnte Sony nun tatsächlich nachziehen und sich ZeniMax einverleiben - inklusive dem Studio Bethesda Softworks.

Was neu ist

Wie ein anonymer Insider auf reddit wissen will, steht der "ZeniMax/Bethesda und Sony"-Deal bereits kurz vor dem Abschluss. Ein Vertragsschluss könne schon Ende Januar oder Anfang Februar erfolgen, so die Quelle weiter. Auch innerhalb von ZeniMax soll aufgrund dessen eine deutliche Kursänderung vorgenommen worden sein: So sei das sich bei Bethesda in Entwicklung befindende Starfield bereits vor drei Monaten eingestampft worden. Stattdessen fokussiere man sich auf The Elder Scrolls 6, welches dann schließlich 2022 erscheinen soll. Im kommenden Jahr soll es zudem Remakes der Fallout-Reihe geben.

So präsentierte Bethesda Starfield auf der E3 2018:

Doch dies ist nicht der einzige Hinweis auf einen möglichen Deal. Eine weitere Person gibt an, ebenfalls von den angeblichen Maßnahmen gehört zu haben. Demnach sei der geplante Aufkauf von ZeniMax auch der Grund, warum Doom Eternal und das Wasteland-Update von Fallout 76 verschoben werden mussten. Auch hier fehlt es allerdings an einer Bestätigungsmeldung seitens Sony oder ZeniMax. Die 'Informationen' sind also mit Vorsicht zu genießen und derzeit als Gerüchte zu betrachten, auch wenn diese möglicherweise nicht komplett aus der Luft gegriffen zu sein scheinen.

Welcher Publisher wärt ihr?

Was denkt ihr über die Gerüchte? Gibt es einen möglichen Deal zwischen Sony und ZeniMax? Haltet ihr es für wahrscheinlich, dass das japanische Unternehmen den "The Elder Scrolls"-Entwickler aufkauft? Und was könnte dies für die studiotragenden Franchises von Bethesda bedeuten? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

News gehört zu diesen Spielen
verliert Switch von Fan

Eine Reddit-Nutzerin will ihre Nintendo Switch reparieren lassen. Der eigentliche einfache Vorgang wird jed (...) mehr

Weitere News