Final Fantasy 7 Remake | Leaks zu Story-Details, neuen Figuren und der Datengröße

von René Wiesenthal (Freitag, 03.01.2020 - 14:34 Uhr)

Nachdem eine Demo zu Final Fantasy 7 Remake offensichtlich in die Hände von Leakern geraten ist, verbreiten sich neue Informationen zum Rollenspiel im Netz. Unter den Neuheiten, die Leaker gefunden haben wollen, befinden sich Details zur etwas anderen Story des FF7-Remakes.

Final Fantasy 7 Remake soll am 3. März erscheinen - zumindest Episode 1.Final Fantasy 7 Remake soll am 3. März erscheinen - zumindest Episode 1.

Kürzlich wurde bekannt, dass wohl bald eine Demo zum für den 3. März angekündigten Final Fantasy 7 Remake erscheinen wird. Einige Spieler sind nun offensichtlich bereits vor offizieller Veröffentlichung an diese gelangt und verbreiten Informationen darüber - und damit auch Details zu Story, vermeintliche Figuren-Bilder und Infos zur Datengröße von Final Fantasy 7 Remake. Wir weisen darauf hin, dass das Lesen dieser Informationen natürlich Spoiler-Gefahr birgt.

Final Fantasy 7 Remake: Etwas andere Story

So berichtet Kotaku etwa von Leaks, die Story-Abschnitte beinhalten, welche bisher noch nicht gezeigt wurden und die teils leicht von den Geschehnissen des Originalspiels abweichen. Auf YouTube finden sich mit einer kurzen Suche Playthroughs der geleakten Demo. Darin zu sehen sind etwa Sequenzen vom Angriff der Terror-Organisation AVALANCHE auf das Shinra-Gebäude. Diese zerstören mit ihrem Bombenangriff nicht die Anlagen von Shinra, sondern setzen sie nur außer Kraft. Erst auf Geheiß des Shinra-Präsidenten werden größere Sprengungen ausgelöst, die das Ansehen von AVALANCHE in der Öffentlichkeit schädigen sollen. Zudem deuten Leaks auf ein Zusammentreffen mit Sephiroth kurz vor dem Verlassen von Midgar hin.

Final Fantasy 7 Remake: Neue Bilder alter Figuren

Wie Polygon berichtet, seien Dataminern mit der Demo auch neue Bilder zugänglich geworden. Auf diesen sieht man beispielsweise die Figur Red XIII, die auf offiziellem Pressematerial bisher nicht zu sehen war:

Quelle: Polygon via Imgur.Quelle: Polygon via Imgur.

Außerdem seien im Code diese Bilder von der aus Final Fantasy 7 bekannten Cross-Dress-Sequenz gefunden wurden:

Quelle: Polygon via Imgur.Quelle: Polygon via Imgur.

Alle neuen Bilder sehen aber nach einem eher frühen Entwicklungsstadium aus, inwiefern sie also widerspiegeln was tatsächlich im Spiel passieren wird, bleibt abzuwarten. Ebenso ist nicht gesetzt, dass Geschehnisse, wie sie in der Demo dargestellt werden, denen der fertigen Verkaufsversion des Spiels entsprechen.

Speicherplatz von Final Fantasy 7 Remake

Durch den Leak der Demo wurde bekannt, dass diese wohl 10,2 GB eures Festplattenspeichers zur Installation brauchen wird. Wie Gamerant berichtet, ist darüber hinaus durch die Dataminer bekannt, wie viel Speicherplatz die komplette erste Episode von Final Fantasy 7 Remake einnehmen wird. Square Enix kündigte in der Vergangenheit an, dass jede Episode von Final Fantasy 7 Remake im Umfang ein vollwertiges Spiel darstellen soll. Zu dieser Aussage würden die 73,7 GB Datengröße passen, die Episode 1 auf der Festplatte angeblich in Anspruch nähme.

Wir erraten eure Persönlichkeit anhand eurer Spielgewohnheiten

Was haltet ihr davon, dass Square Enix offensichtlich die Geschichte von Final Fantasy 7 leicht anpasst und wie gefällt euch das Episoden-Konzept für Final Fantasy 7 Remake? Schreibt es uns in die Kommentare!

So bekommt ihr sie garantiert vor Weihnachten

Sichert euch die neue PS5 mit dem o2 Free-M-Vertrago2 hat pünktlich zu Beginn der Weihnachtszeit ei (...) mehr

Weitere News