Tencent | Größte Spielefirma der Welt greift nach Bayonetta-Entwickler Platinum Games

von Manuel Karner (Donnerstag, 09.01.2020 - 12:14 Uhr)

Entwicklerstudio Platinum Games hat eine Kapitalbeteiligung von Tencent erhalten und verkündet im Zuge dessen eine Partnerschaft mit dem chinesischen Internet-Unternehmen einzugehen. Die Unabhängigkeit des Entwicklerstudios soll aber unangetastet bleiben.

Im August letzten Jahres hat Platinum Games Astral Chain exklusiv für Nintendo Switch veröffentlicht.Im August letzten Jahres hat Platinum Games Astral Chain exklusiv für Nintendo Switch veröffentlicht.

Platinum Games geht eine Partnerschaft mit Tencent ein

Das Studio Platinum Games, welches sich für Videospiele wie Bayonetta, Nier: Automata oder das zuletzt veröffentlichte Action-Rollenspiel Astral Chain auszeichnet, hat eine Investitionssumme von unbekannter Höhe erhalten, jene als Basis für eine Partnerschaft mit dem Konzernriesen Tencent dient. Dies gibt der Entwickler auf der hauseigenen Webseite bekannt. Wie Platinum Games erläutert, bliebe die Unabhängigkeit des Unternehmens jedoch gewährleistet:

"Wir möchten verkünden, dass wir eine Kapitalbeteiligung von Tencent Holdings Limited als Grundlage für eine Partnerschaft erhalten haben. Diese Partnerschaft hat keine Auswirkung auf die Unabhängigkeit unseres Unternehmens und wir werden den Betrieb in unserer derzeitigen Unternehmensstruktur fortsetzen".

Genutzt werde das zusätzliche Kapital, um das Fundament des Unternehmens zu stärken und um von einem Entwicklerstudio zu einem Publisher eigener Videospiele heranzuwachsen. Des Weiteren wolle Platinum Games die Mittel nutzen, um weiterhin hochwertige Games zu kreieren:

"Wir hoffen auch, dass diese Partnerschaft uns eine breitere globale Perspektive verschafft, während wir weiterhin hochwertige Videospiele entwickeln, die unserem Namen treu bleiben".

Momentan ist der Entwickler mit gleich zwei Projekten beschäfigt: Dem Action-Adventure Bayonetta 3, das exklusiv für Nintendo Switch erscheinen soll und dem Action-Spiel Babylon's Fall, das in Zusammenarbeit mit Square Enix entsteht.

Was Tencent betrifft, so erwarb das chinesische Internet-Unternehmen erst im November jetzten Jahres Unternehmensanteile - und zwar vom "Crackdown 3"-Entwickler Sumo Digital. Darüber hinaus verfügt der Konzern beispielsweise bereits über Anteile von Ubisoft, Epic Games und Activision Blizzard und ist Eigentümer von Riot Games.

Wir erraten euer Sternzeichen anhand eurer Lieblingsspiele

Platinum Games geht eine Partnerschaft mit Tencent ein und möchte die Investitionssumme nutzen, um zu einem "Self-Publishing"-Unternehmen heranzuwachsen. Wie das Entwicklerstudio betont, nehme die Partnerschaft keinen Einfluss auf ihre Eigenständigkeit.

Kingdom Hearts 3, Temtem, Oddworld und mehr in dieser Woche

Releases | Kingdom Hearts 3, Temtem, Oddworld und mehr in dieser Woche

Eine Woche, die sich vor allem für PC-Spieler lohnt: Die kommenden Tage werden f&uu (...) mehr

Weitere News

* Werbung