Capcom | Spieler fixt Bug in 2 Tagen, den Unternehmen jahrelang ignoriert

von Mandy Strebe (Freitag, 10.01.2020 - 15:43 Uhr)

Street Fighter 5 wird seit Release von einem äußerst nervigen Fehler geplagt, der Spielern erhebliche Nachteile bringt. Ein Fan hat die Sache jetzt einfach selbst in die Hand genommen und liefert einen Patch, der Capcom nicht viel Arbeit gekostet hätte.

In einem kompetitiven Beat 'em up können Verzögerungen natürlich ziemlich nervig sein.In einem kompetitiven Beat 'em up können Verzögerungen natürlich ziemlich nervig sein.

Spieler müssen seit vier Jahren mit Netcode-Fehler leben

Das Spiel Street Fighter 5 hat mittlerweile schon vier Jahre auf dem Buckel und Spieler müssen seit Veröffentlichung unter einem Bug leiden, der durch einen Netcode-Fehler ausgelöst wird.

In Online-Matches führt dieser dazu, dass das Game bei einem Spieler hinterherhängt und zu Rucklern führt. Somit ist der Gegenspieler womöglich schon mehrere Frames voraus und das Match läuft damit nicht mehr synchron.

Dieses Problem wurde von einigen Spielern auch bereits während der Beta-Phase angemerkt. Offenbar kein Grund für Capcom, den Netcode zu ändern.

Fan liefert Patch für den Fehler und ist sauer auf Capcom

Ein Fan des Spiels veröffentlicht jetzt einen Patch für das bestehende Problem und teilt diesen im Streetfighter-Subreddit.

Das Erstaunliche: Der Fan brauchte für die Lösung des Problems gerade einmal Zwei Tage. Die Arbeit bestand zum großen Teil daraus, Fehler simpel umzukehren. Über diesen Umstand regt dieser sich auch ordentlich auf, indem er sich mit einem "Fix your shit Capclown" (zu Deutsch: "Reparier deinen Scheiß Capclown") Luft macht.

Im Post können PC-User den Patch herunterladen, um Online-Matches ohne die nervigen Ruckler und Verzögerungen zu genießen. Spieler, die diesen Fix bereits ausprobiert haben, berichten, dass es zwischen PC-Usern funktioniert, im Cross-Play mit anderen Plattformen aber weiterhin Lags auftreten können.

Andere Community-Mitglieder loben die Hilfe des Patch-Erstellers und bringen dies auch in einem weiteren Reddit-Post zum Ausdruck. Im gleichen Atemzug sprechen sie aber auch ihre Enttäuschung über Capcom aus. Capcom kümmere sich nicht um die Community und nehme deren Feedback nicht ernst.

Erratet ihr, worüber diese Gamer gerade meckern?

Immer wieder sind fleißige Community-Mitglieder zu beobachten, die Fehler in Spielen zum Wohle aller beheben. Eine löbliche Einstellung, allerdings sollten Entwickler selbst dafür sorgen, dass ein optimales Spielerlebnis geboten wird. Wie steht ihr zu diesem Thema? Erzählt uns eure Meinung gerne in den Kommentaren!

Tochter mit Handicap kann es dank kreativem Vater endlich zocken

Breath of the Wild | Tochter mit Handicap kann es dank kreativem Vater endlich zocken

Es ist ein Akt der Liebe und gleichzeitig eine super coole Kreation: Ein Vater in den Vereinigten Staaten ha (...) mehr

Weitere News

* Werbung