Releases | Warcraft 3, Pillars of Eternity 2 und mehr in dieser Woche

von Sören Wetterau (Samstag, 25.01.2020 - 07:00 Uhr)

Der PC dominiert in dieser Woche erneut als Plattform die Wochenvorschau, vor allem was einen ganz besonderen Klassiker angeht. Besitzer einer Konsole kommen dennoch auf ihre Kosten.

Die Releases der Kalenderwoche 5.Die Releases der Kalenderwoche 5.

Pillars of Eternity 2: Deadfire | 28. Januar

PS4 / Xbox One

Für den PC ist Pillars of Eternity 2: Deadfire schon seit über anderthalb Jahren erhältlich. Nun steht der Release der Konsolenumsetzung bevor, die als Ultimate Edition in den Handel kommt. Dabei ist das komplette Basisspiel inklusive sämtlicher DLCs und Patches enthalten und bietet somit das Komplettpaket des klassischen Rollenspiels. Zudem wurde die Steuerung für Gamepads angepasst.

Ein klassisches Rollenspiel für moderne Konsolen:

Rein inhaltlich gibt es keine Änderungen. Die Geschichte setzt nach den Ereignissen des Vorgängers an und lässt euch Jagd auf einen abtrünnigen Gott zu Lande und zu Wasser machen. Als Kapitän eures eigenen Schiffes erkundet ihr die Regionen des Deadfires, erledigt verschiedene Aufträge, lernt neue Charaktere kennen und trefft Entscheidungen.

Kentucky Route Zero | 28. Januar

PC / PS4 / Xbox One

Was lange währt, wird endlich fertig: Kentucky Route Zero steht kurz vor dem Abschluss. Die erste Episode des erzählerischen Adventures erschien bereits vor sieben Jahren, nun steht der Release des letzten Aktes und der Konsolenversion auf dem Zettel. Die Kentucky Route Zero: PC Edition und die Kentucky Route Zero: TV Edition sind inhaltlich identisch und bestehen aus allen fünf Akten inklusive aller Zwischenspiele, die in den sieben Jahren entstanden sind.

Eine siebenjährige Entwicklungs-Odysee steht vor dem Ende:

Kentucky Route Zero spielt in einer magischen Realität und erzählt die Geschichte des Fernfahrers Conway und dem Hund seiner Chefin. Obwohl das Spiel an klassische "Point and Click"-Adventures erinnert, erwarten euch keine wirklichen Rätsel. Stattdessen konzentrieren sich die Entwickler auf die Geschichte, die Dialoge und Atmosphäre.

Journey to the Savage Planet | 28. Januar

PC / PS4 / Xbox One

Während sich nicht gerade wenige Sci-Fi-Spiele unterschiedlichen Dystopien widmen, soll Journey to the Savage Planet laut den Typhoon Studios wieder mehr Positivität und Abenteuerlust in den Mittelpunkt rücken. Als Spieler landet ihr auf dem unbekannten Planeten AR-Y 26 und macht es euch zur Aufgabe, fremde Flora und Fauna zu erforschen und zu kategorisieren. Schließlich ist eure Einschätzung am Ende entscheidend dafür, ob dieser Planet für Menschen geeignet ist oder nicht.

Ein Alienplanet möchte erkundet werden:

Keine Sorge: Ihr werdet in dem Action-Adventure aus der Ego-Perspektive nicht nur Pflanzen und Tiere näher begutachten, ihr kommt bei eurer Forschungsarbeit auch einem großen Geheimnis nach und nach auf die Spur. Der Release von Journey to the Savage Planet ist für PC (Epic Games Store), PlayStation 4 und Xbox One geplant.

Warcraft 3: Reforged | 29. Januar

PC

Strategie-Fans kommen im Januar weiter auf ihre Kosten: Mit dem Release von Warcraft 3: Reforged gibt es nun die Neuauflage eines der besten Genre-Vertreter. Der Klassiker aus dem Hause Blizzard wird vor allem optisch aufgebohrt und enthält von Haus aus die Basiskampagnen und die Erweiterung Warcraft 3: The Frozen Throne.

Ein aufgehübschter Klassiker erwartet euch:

In Sachen Inhalt und Story gibt es derweil trotz zuvor anderslautender Ankündigung keine Änderungen. Die Entwickler halten sich stattdessen an das Originalscript und Zwischensequenzen. Zu Beginn müssen Fans allerdings im Mehrspieler-Modus auf Ranglistenspiele verzichten. Diese sollen erst zu einem späteren Zeitpunkt nachgeliefert werden.

Through the Darkest of Times | 30. Januar

PC

Ein Spiel, welches bereits vor seinem Release Geschichte geschrieben hat: Through the Darkest of Times von Paintbucket Games war zur gamescom 2018 das erste Spiel in Deutschland, welches Hakenkreuze zeigen durfte. Eine Änderung seitens der USK hat es möglich gemacht. Anderthalb Jahre später steht das Strategie-Spiel mit ernstem Hintergrund vor der Veröffentlichung für den PC.

Im Spiel organisiert ihr einen Widerstand gegen den Nationalsozialismus:

Als Spieler schlüpft ihr in die Rolle eines Anführers einer kleinen Widerstandsgruppe im Berlin von 1933. Diese besteht jedoch nicht aus ausgebildeten Kämpfern, sondern vorrangig aus Menschen des einfachen Volkes, deren Ziel es ist, das aufkommende Regime zu stoppen. Unter anderem müsst ihr Flugblätter verteilen, Botschaften auf Wände malen, Informationen sammeln und mehr Anhänger gewinnen. Dabei müsst ihr jedoch aufpassen, den Nazis nicht in die Arme zu laufen.

Ein historisches Spiel, ein Strategie-Meilenstein, ein lange ersehntes Adventures, ein ungewöhnliches Action-Adventure oder ein klassisches Rollenspiel via Gamepad: Auf welches Abenteuer lasst ihr euch in dieser Woche ein?

die Games macht

Ihr kommt in die Spielehalle und seht das - die Königin des der Arcade. Und eine Puppe. Bilderquellen: Ge (...) mehr

Weitere News