Journey to the Savage Planet | Das sind die ersten Wertungen

von Manuel Karner (Dienstag, 28.01.2020 - 11:26 Uhr)

Das Koop-Adventure Journey to the Savage Planet erscheint heute, am 28. Januar, für PC, Xbox One und PS4. Doch kann das stilistisch nicht zuletzt an No Man's Sky erinnernde Videospiel von Typhoon Studios überzeugen?

Journey to the Savage Planet versucht mit Rätseln und Humor zu überzeugen.Journey to the Savage Planet versucht mit Rätseln und Humor zu überzeugen.

Auf Metacritic sind die ersten Wertungen zu Journey to the Savage Planet eingetroffen. Wie der momentane Wertungsschnitt von 76 Prozent verrät, ist das Adventure durchaus zu empfehlen. Über die Schwächen des Spiels sind sich die Tester aber nicht ganz einig: So wird der Koop-Modus einerseits als belanglos, andererseits als erfrischend bezeichent. Grundsätzlich positiv hervorgehoben werden hingegen die Rätsel, die es in dem Adventure zu lösen gilt.

So werten Kritiker aus aller Welt

Hardcore Gamer spricht eine klare Empfehlung aus und wertet mit satten 90 Prozent:

"Typhoon Studios haben ein Indie-Spiel kreiert, das die Aufmerksamkeit der Massen auf sich ziehen wird. Auf den ersten Blick ist Journey to the Savage Planet eine attraktive Produktion, die auf "Science Fiction"- und Erkundungselementen basiert, aber es sind Humor, Gameplay-Elemente und Rätsellösungen, die euch fesseln werden".

Auch PC Gamer zeigt sich überzeugt und vergibt 84 Punkte:

"Typhoons Debüt ist lustig, frisch und voller Überraschungen. Der Koop-Modus fügt dem Ganzen jedoch nicht sonderlich viel hinzu".

The Indie Game Website spricht sich mit einer Vergabe von 80 Punkten gegen die kurze Spielzeit aus, findet jedoch Gefallen am Koop-Modus:

"Journey to the Savage Planet gelingt das Kunststück, sowohl Spaß zu machen als auch wirklich lustig zu sein. Es ist ein kurzes, rasantes Abenteuer durch fremdes Terrain, das euch überall zum Lachen bringt und voller Charme und Wunder ist. Für einige mag es ein bisschen kurz und für andere ein bisschen zu einfach sein, aber die Möglichkeit, die Gebiete erneut zu durchlaufen, um alle Items zu sammeln, könnte eure Zeit mit dem Spiel leicht verdoppeln. Es ist eine Reise, die man fortsetzen will, und die Möglichkeit, es mit einem Freund zu tun, macht es noch verlockender".

Windows Central wertet mit 70 Prozent und übt trotz "atemberaubender Umgebungen" Kritik an der Spielwelt:

"Journey to the Savage Planet ist voller atemberaubender, fremder Umgebungen, die euch dazu ermutigen sie zu erkunden. Ich liebte es, all die Rätsel zu lösen und jede neue Art von Flora und Fauna zu scannen, die ich antraf, aber die Schussmechanik und der Aufbau der Spielwelt könnten mehr Arbeit gebrauchen".

IGN kann dem Adventure kaum etwas abgewinnen und lässt deshalb nur 60 Punkte springen:

"Dieses Comedy-Erkundungserlebnis bietet eine Menge neuer Ideen, vermasselt aber die Landung".

Kennt ihr die Spiele gut genug, um sie anhand von Memes zu erraten?

Journey to the Savage Planet ist ab heute für PC (via Epic Games Store), PS4 und Xbox One erhältlich. In dem kooperativ spielbaren Abenteuer erkundet ihr einen fremden Planeten, um herauszufinden, ob dieser für die Besiedelung durch die Menschheit geeignet ist. Dabei soll das Spiel vor allem mit seinem Humor und den Rätseln glänzen. Teilt uns doch in den Kommentaren mit, was ihr von dem Spiel haltet!

Letzte Inhalte zum Spiel
Beliebte SSD mit bis zu 2 TB Speicher jetzt reduziert

Alle Gamer, die auf der Suche nach einer günstigen SSD sind, können jetzt wieder zuschlagen: Wenn (...) mehr

Weitere News