Temtem | Geschlechterwahl im Pokémon-Klon macht Spieler wütend

von Mandy Strebe (Dienstag, 28.01.2020 - 14:15 Uhr)

Das seit 21. Januar als Early Access erhältliche Temtem wird immer wieder als heiße Pokémon-Alternative gehandelt. Die ersten Reviews auf Steam berichten allerdings nicht vom eigentlichen Gameplay, sondern kritisieren eine ganz bestimmte Auswahlmöglichkeit im Charaktereditor.

Der bunte Charaktereditor mit seinen Auswahlmöglichkeiten wird zum Aufreger für einige Spieler.Der bunte Charaktereditor mit seinen Auswahlmöglichkeiten wird zum Aufreger für einige Spieler. (Bildquelle: Fanbyte)

Temtem: Neutrale Geschlechterwahl wird auf Steam negativ bewertet

In Temtem ist es wie in jedem anderen Charaktereditor ähnlicher Rollenspiele möglich, das Geschlecht der Spielfigur zu wählen. Die Entwickler haben neben den Pronomen "sie" und "ihr" sowie "er" und "sein" eine dritte, neutrale Möglichkeit eingebaut. Diese ermöglicht es Spielern sich nicht zwingend mit dem männlichen oder weiblichen Geschlecht identifizieren zu müssen.

Auf Steam wird diese Einstellungsmöglichkeit jetzt scharf kritisiert. Der Twitter-Nutzer Nitefangmain hat eine Übersicht der gängisten Kritiken zusammengestellt und in einem Post geteilt:

Die Spieler beschweren sich lauthals über das dritte Pronomen und einige geben an, dass sie das Spiel deswegen zurückgeben haben. Andere vermuten darin sogar eine politische Motivation der Entwickler und empfinden die dritte Auswahlmöglichkeit als aufgezwungen. Auch abwertende Begriffe wie Social Justice Warrior werden der Pokémon-Alternative und deren Entwicklern zugeschrieben.

Bedauerlicherweise wird das eigentliche Gameplay von diesen Kritikern völlig außer Acht gelassen und nur diese eine Einstellungsmöglichkeit in deren Reviews behandelt. Dies scheint allerdings nur ein kleiner Teil der Meinungen zu sein, denn ansonsten kann das Spiel mit einer überaus positiven Bewertung auf Steam überzeugen.

Cyberpunk 2077 wird auf Geschlechter im Charaktereditor verzichten

Immer mehr Entwickler scheinen sich ernstere Gedanken um die Geschlechterwahl in ihren Spielen zu machen. Bereits vor geraumer Zeit hatten die Entwickler von CD Projekt Red verkündet, dass es im Charaktereditor von Cyberpunk 2077 nicht möglich sein soll, sich auf ein Geschlecht festzulegen. Ihr könnt euren Charakter zwar nach euren Wünschen gestalten und diesen beispielsweise mit einer männlichen oder weiblichen Stimme ausstatten, es wird aber keine Kategorisierung geben. Die Entwickler wollen somit dem Spieler die größtmögliche Freiheit an die Hand geben, um jeden Charakter erstellen zu können, den der Spieler haben möchte.

Schade, dass die zusätzliche Einstellungsmöglichkeit von Temtem nicht als Gewinn gesehen wird und das eigentliche Gameplay in den Hintergrund gerät. Wie findet ihr die Wahl eines neutralen Pronomens? Berichtet uns eure Meinung gerne in den Kommentaren.

News gehört zu diesen Spielen
Borderlands-Fans können sich auf der Leinwand killen lassen

Regisseur Eli Roth möchte für den geplanten Borderlands-Film die Community mit ins Boot holen – (...) mehr

Weitere News

* Werbung