Warnung vor Mikrotransaktionen | Reddit-Nutzer wollen, dass Game-Cover abschrecken

von Mandy Strebe (Donnerstag, 06.02.2020 - 14:31 Uhr)

In Sachen Jugendschutz bei Games ist mithilfe des USK-Ratings vorgesorgt, doch wie sieht es mit dem Verbraucherschutz vor Microtransactions oder anderen Bezahlmodellen in Spielen aus? Jetzt fordern Spieler in witziger Weise neue Spielecover, die dafür sorgen sollen.

Reddit-User machen sich scherzhaft über Ingame-Käufe lustig, die Kritik scheint aber auch berechtigt.Reddit-User machen sich scherzhaft über Ingame-Käufe lustig, die Kritik scheint aber auch berechtigt.

FIFA 20, Star Wars Battlefront 2 oder GTA Online: Extrakosten aufdecken!

Dass Spieler Geld innerhalb eines Spiels für Extra-Inhalte ausgeben, ist nichts Neues. Ob kosmetische Gegenstände, neue Spielcharaktere oder Lootboxen – die Palette an möglichen kostenpflichtigen Zusatzinhalten ist groß.

Um in diesem Kosten-Dschungel durchzublicken und schon im Vorfeld zu wissen, worauf sich der Spieler einlässt, hat der User Whotfpickedthisname auf Reddit ein Bild geteilt, das zeigt, wie Spielecover zum Schutz von Verbrauchern zukünftig aussehen sollten:

Microtransactions need to be more clear on packaging. from r/gaming

Als bisheriges Beispiel zieht der User das damals für seine Mikrotransaktionen stark kritisierte Star Wars Battlefront 2 heran. Auf dem Bild ist zu sehen, dass im Kleingedruckten auf der Rückseite darauf hingewiesen wird, dass zusätzliche Spieleinhalte käuflich erworben werden müssen. Der Shitstorm, den EA wegen der Lootbox-Mechaniken in Battlefront 2 ereilte, führte sogar zu einem Negativ-Rekord im Guinnes-Buch.

Damit solch nervige Mikrotransaktionen transparenter werden, hat sich der Reddit-User an dem bekannten Design für Zigaretten-Schachteln orientiert. Ganz provokant schreibt er Warnungen wie: “WARNUNG: Dieses Spiel enthält ein Lootbox-System ohne Altersbeschränkung." Dieser Spruch gilt dem immer wieder für sein fragliches Lootbox-System kritisierten FIFA 20.

Spieler protestieren immer öfter gegen schlechte Games mit Mikrotransaktionen

Mit diesem Reddit-Thread, welcher sehr beliebt ist und etliche Upvotes erhalten hat, zeigen Spieler, dass sie die Nase voll haben von nervigen Mikrotransaktionen. Spieler wünschen sich gehaltvolle Spiele mit Substanz und Mikrotransaktionen in einem angemessenen und transparenten Rahmen.

So wurden zuletzt im Falle von NBA 2K20 Stimmen auf Twitter laut, die das Spiel aufgrund der schlechten Qualität stark kritisierten. Die wirklich teils unfairen Mikrotransaktionen wurden sogar mit dem Platz des zweitschlechtesten Spiels auf Steam abgestraft.

Welcher Publisher wärt ihr?

Bleibt zu hoffen, dass sich Publisher wie EA, Rockstar und Co. die Kritik in Bezug auf Mikrotransaktionen zu Herzen nehmen und diese nicht als Hauptelement eines guten Spiels betrachten. Wie steht ihr zu Mikrotransaktionen? Nutzt ihr Ingame-Käufe? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Dinos, sehr viel knackiger Rennspaß und dunkelste Magie

Die Releases in der Kalenderwoche 45.Der November bietet vor allem den Start der neuen Kon (...) mehr

Weitere News