PS5 | Sony will beim Weiterkommen im Spiel helfen - auch gegen Geld

von Michael Sonntag (Montag, 10.02.2020 - 16:07 Uhr)

Auch wenn die offizielle Vorstellung der PS5 noch aussteht, kommen durch Patentanmeldungen im Vorfeld immer wieder interessante Details zur "Next Gen"-Konsole ans Licht. Die neueste Anmeldung betrifft ein PS5-Feature, das euch beim Zocken helfen möchte - in bestimmten Fällen gegen Bezahlung.

Anhand dieser Grafik erklärt Sony den Prozess der KI: Im Problemfall erhält der PS5-Spieler sinnvolle Tipps - und Angebote im Shop. Quelle: WIPOAnhand dieser Grafik erklärt Sony den Prozess der KI: Im Problemfall erhält der PS5-Spieler sinnvolle Tipps - und Angebote im Shop. Quelle: WIPO

PS5: Geplantes Feature soll durch In-Game-Käufe helfen

Vor Kurzem hat Sony bei der WIPO, der Weltorganisation für geistiges Eigentum, das Patent für ein kommendes PS5-Feature angemeldet. Die sogenannte "In-game resource surfacing platform" kann als eine KI verstanden werden, die den PS5-Spielern helfen soll, wenn sie an einer Stelle im Spiel nicht weiterkommen.

Laut Patentinfo funktioniert die KI über Sprachaktivierung und verwendet Statistiken von der Community und den Entwicklern, um eine Lösung für den PS5-Spieler zu finden. Diese Lösung besteht in der Regel aus einer Ressource, die Sony folgendermaßen definiert:

Oftmals gibt es eine Ressource der Spielumgebung, die dem Nutzer helfen könnte, sein Ziel zu erreichen. Bei der In-Game-Ressource kann es sich um herunterladbare Inhalte (DLC), Add-ons, Upgrades, Gegenstände, Tipps, Strategien, kommunale Daten usw. handeln. Der Nutzer ist sich jedoch nicht unbedingt bewusst, dass solch eine Ressource existiert.

Ihr wollt bei Gaming-Themen immer auf dem Laufenden sein? Folgt uns bei
Facebook und
Flipboard
und verpasst keine Gaming-News mehr!

Sollte die Ressource ein kaufbares In-Game-Objekt sein, wie zum Beispiel ein Material, eine Waffe oder eine spezielle Währung, führt die KI den PS5-Spieler zur passenden Shop-Seite. Allerdings erklärt Sony hierzu:

Das Angebot von Artikeln zum Kauf ist nur ein Ergebnis der komplexen Oberflächenplattform.“

Während es ursprünglich hieß, dass die PS5 und Xbox Series X zu Weihnachten 2020 erscheinen sollen, gehen Analysten zurzeit davon aus, dass sich die Releases wegen des Coronavirus verzögern könnten.

Kennt ihr die Release-Jahre dieser Spiele?

Von einer aktuellen Patentanmeldung ausgehend soll die PS5 über ein Feature verfügen, das dem Spieler bei Problemen helfen soll, unter anderem mit der Weiterleitung zu In-Game-Käufen. Wie steht ihr dazu? Ein nützliche Hilfe oder Abzocke? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Verschollener Shooter taucht nach 14 Jahren plötzlich wieder auf

Starcraft | Verschollener Shooter taucht nach 14 Jahren plötzlich wieder auf

Starcraft: Ghost wurde ursprünglich im Jahr 2002 für PlayStation 2 und weitere Plattformen angekü (...) mehr

Weitere News

* Werbung