CoD: Modern Warfare | Konsolenspieler haben unfairen Vorteil, Entwickler schweigt

von René Wiesenthal (Montag, 10.02.2020 - 16:27 Uhr)

In Call of Duty: Modern Warfare könnt ihr im Crossplay gegen Spieler antreten, die das Spiel auf einem anderen System besitzen als ihr selbst – ein cooles Feature. Leider kommt dieses auch mit ein paar Macken. Eine davon haben Spieler analysiert, wodurch ein unfairer Vorteil festgestellt wurde. Infinity Ward hält sich darüber bisher leider bedeckt.

Damit Spieler von Call of Duty: Modern Warfare im Crossplay von jedem System aus die gleichen Chancen haben, gibt es bestimmte Kniffe, derer sich Entwickler Infinity Ward bedient. Einer davon erscheint vielen Spielern aber eher wie ein Ungleichgewicht als ein Ausgleich. So haben Reddit-Nutzer vor etwa zwei Monaten festgestellt, dass die Reaktionsverzögerung durch Betäubungsgranaten auf PC doppelt so stark ist wie auf Konsole.

Ihr wollt bei Gaming-Themen immer auf dem Laufenden sein? Folgt uns bei
Facebook und
Flipboard
und verpasst keine Gaming-News mehr!

Sprich: Werdet ihr von einer solchen Granate verlangsamt, dann braucht ihr unter Einfluss dieses Effekts auf dem PC doppelt so lang, um euch zur Seite zu drehen. Dagegen helfe auch das Einstellen der DPI eurer Maus nicht:

With a Controller you can turn twice as fast while stuned compared to mouse & Keyboard independent of DPI from r/modernwarfare

Das Problem ist, wie erwähnt, schon länger bekannt, wird aktuell aber in der Community wieder hochgekocht, da es bisher seitens Infinity Ward keine Rückmeldung dazu gibt. So weist in etwa die Seite Gamerant darauf hin, dass es in einem kompetitiven Multiplayer, in dem Sieg und Niederlage von einer schnellen Reaktionsgeschwindigkeit abhängen können, problematisch für die gesamte Spielbalance sein kann, dass diese Diskrepanz zwischen den Systemen besteht. Da es nun schon länger her ist, dass das Problem bekannt wurde, wünschen sich die Spieler eine Auskunft von Infinity Ward oder aber wahlweise schlicht die Anpassung der Verzögerungszeit bei PC-Spielern.

Seid ihr Zombie-Experten?

Ob es also gewollt ist, dass PC-Spieler hier ein Malus haben oder der Entwickler den Geschwindigkeitsunterschied als Problem betrachtet, das gelöst werden müsste, ist unklar. Wenn sich etwas in dieser Hinsicht entwickelt, lassen wir es euch wissen. Bis dahin sagt uns doch: Habt ihr diese Verzögerungen auch schon wahrgenommen? Und seht ihr sie als Problem?

Verschollener Shooter taucht nach 14 Jahren plötzlich wieder auf

Starcraft | Verschollener Shooter taucht nach 14 Jahren plötzlich wieder auf

Starcraft: Ghost wurde ursprünglich im Jahr 2002 für PlayStation 2 und weitere Plattformen angekü (...) mehr

Weitere News

* Werbung