Super Smash Bros. | Nintendo lässt die Szene im Stich - Streamer beschwert sich **UPDATE vom 18.02.**

von Mandy Strebe (Montag, 17.02.2020 - 12:06 Uhr)

Der Streamer Hungrybox ist Gewinner des Smash Summit 9, einem der größten Turniere zu Super Smash Bros. Melee. Er nutzt nach dem Turnier die Gelegenheit, eine Bitte an Nintendo zu richten. Die Smash-Community wünscht sich mehr Unterstützung vom Publisher.

Nach der Live-Übertragung auf Twitch richtet der Champion Hungrybox ehrliche Worte an Nintendo.Nach der Live-Übertragung auf Twitch richtet der Champion Hungrybox ehrliche Worte an Nintendo.

Update vom 18.02.2020:

In einer früheren Version des Artikels haben wir den Streamer fälschlicherweise als "Hungerbox" bezeichnet, sein Alias ist aber "Hungrybox". Das haben wir nun an den entsprechenden Stellen im Artikel korrigiert.

Des Weiteren war an einigen Stellen im Artikel von Super Smash Bros. Ultimate die Rede, das Turnier drehte sich jedoch um Super Smash Bros. Melee für den Nintendo GameCube. Auch das haben wir korrigiert. Wir bitten um Entschuldigung für diese Fehlinformationen.

Originalmeldung:

Nintendo – einziger großer Publisher, der E-Sports nicht unterstützt

Vom 13. bis 16. Februar fand das “Smash Summit“-Turnier für Super Smash Bros. Melee statt, welches von der Szene selbst finanziert und organisiert wird. Der Streamer Hungrybox, welcher den Titel als “Ultimate Melee“-Champion mit nach Hause nimmt, richtet nach dem Turnier eine Bitte an Nintendo:

In dem Clip sagt er, dass Spieler das Spiel streamen würden, an Turnieren teilnehmen und Begeisterung für das Game zeigen. Im Gegenzug für dieses Engagement wünsche er sich Unterstützung für die Smash-Szene von Nintendo selbst. Sie seien das einzige Unternehmen, welches keinerlei Anteilnahme an der E-Sports-Szene habe und nennt Capcom und Fortnite zum Vergleich als gute Beispiele.

Hungrybox gehe davon aus, dass entsprechende Unterstützung für eine noch erfolgreichere und bessere Smash-Szene sorgen und die Community darauf mit großem Dank reagieren würde.

Reddit-User nennen Gründe für Verhalten von Nintendo

In den Kommentaren zu dem entsprechenden Reddit-Post finden sich viele User, die dem Streamer beipflichten und spekulieren über mehrere Gründe, warum Nintendo die Smash-Turniere nicht unterstützt.

Einige geben an, dass Nintendo keine Aktionen unterstütze, die nicht für Kinder geeignet seien. Darunter falle das kompetitive Spielen in Turnieren. So sei auch das Spielen im Online-Modus - wie bei Smash Bros. Ultimate - eine potenzielle Gefahr.

Andere werfen Nintendo eine Entziehung der Verantwortung vor. Denn würde sich Nintendo an Turnieren beteiligen, müssten sie auch für ein angemessenes Balancing im Spiel sorgen, worin der Publisher keine Zeit und Geld investieren wolle.

Erkennt ihr die Publisher an ihren dreisten Machenschaften?

Eine mutige Aktion des Streamers. Bleibt für die Smash-Szene zu hoffen, dass Nintendo der Bitte nachkommt. Wie findet ihr die fehlende Unterstützung des Publishers? Verfolgt ihr Smash-Turniere? Erzählt uns davon in den Kommentaren!

News gehört zu diesen Spielen
Spieler wollen eine "Waffe" gegen Hacker

Mit dem Start von Call of Duty: Warzone dauerte es nicht lange, bis auch die ersten Cheater und Hacker im "Batt (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Super Smash Bros. Melee
_Pokegirl_
95

von _Pokegirl_ (10) 1

Ruhenot
93
Lightgaia96
99

von Lightgaia96 (5) 1

Alle Meinungen

* Werbung