Sonic The Hedgehog | Film schlägt Meisterdetektiv Pikachu als erfolgreichste Videospieladaption

von Nathan Navrotzki (Montag, 17.02.2020 - 15:37 Uhr)

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten katapultiert sich der Sonic-Film in die Kino-Charts und stößt Meisterdetektiv Pikachu vom Thron der erfolgreichsten Videospielverfilmung.

Sonic The Hedgehog bricht Meisterdetektiv Pikachus Rekord in Sekundenschnelle.Sonic The Hedgehog bricht Meisterdetektiv Pikachus Rekord in Sekundenschnelle.

Sonic setzt Zahltag gegen Pikachu ein. Es ist sehr effektiv

Blitzschnell ergatterte sich der kultige, blaue Igel den Platz für das beste Startwochenende, also die meistverkauften Kinokarten am ersten Wochenende, für eine Videospieverfilmung. Letztes Jahr konnte bereits Meisterdetektiv Pikachu Familien und Hobby-Pokemontrainer mit realistisch aussehenden Pokémon und humorvollen Trailern zu Hauf in die Kinosäle locken. Am Startwochenende spielte der Film rund um das sprechende Taschenmonster rund 54,3 Millionen Dollar ein und schrieb nebenbei noch Geschichte damit, den ewigen Fluch schlechter Videospieladaptionen gebrochen zu haben.

Nun bricht Sonic The Hedgehog diesen Rekord mit einem Einspielergebnis von sage und schreibe 57 Millionen US-Dollar und stößt damit die gelbe Elektromaus von ihrem Thron. Dabei war es nicht zwingend abzusehen, dass der Film sich als ein so großer Publikumsmagnet entpuppt.

Vom Meme zum Kassenschlager

Ein im Mai 2019 erschienener Trailer zum Film erntete von eingefleischten Sonic-Fans mächtig Kritik für das Erscheinungsbild ihres Kindheitshelden. Es wurde sich an einem realistischeren Look versucht, der sich stark von der Vorlage unterschied: kleine Augen sowie detaillierte Zähne und Finger ersetzten den gewohnten Cartoon-Look. Die Leute griffen sofort zur Tastatur, um Memes zu posten, Verbesserungsvorschläge zu geben oder einfach ihre Frustration über das misslungene Design kundzutun.

Die negativen Reaktionen wurden nicht ignoriert: Nach der überwältigenden Kritik potenzieller Kinogänger verschob Paramount Pictures den Veröffentlichungstermin vom 15. November 2019 auf den 14. Februar 2020, um das Design des stacheligen Protagonisten noch einmal komplett zu überarbeiten.

Erkennt ihr die Spiele eurer Kindheit anhand kleiner Ausschnitte?

Die zusätzliche Arbeit hat sich anscheinend gelohnt, denn weltweit verkaufen sich die Karten zum Film wie geschnitten Brot. Wahrscheinlich wäre dieser immense Erfolg ausgeblieben, hätten die Produzenten Alles beim Alten gelassen. Auf die Stimmen der Fans zu hören, hat sich also im wahrsten Sinne des Wortes ausgezahlt.

News gehört zu diesen Spielen
"Sinnlosester Ort" muss überarbeitet werden, sagt Community

Mit Call of Duty: Warzone können sich die Spieler endlich wieder in spannende "Battle Royale"-Schlachten s (...) mehr

Weitere News

* Werbung