Lustige Panne | Steam beleidigt Epic auf Google

von Michael Sonntag (Mittwoch, 19.02.2020 - 18:00 Uhr)

Google-Nutzer konnten heute auf eine lustige Kuriosität stoßen: Wer auf Google nach Steam suchte, stieß auf eine harsche Beleidigung, die Steam an seinen Konkurrenten Epic Games Store richtete. Dahinter verbarg sich allerdings keine böse Absicht, sondern eine technische Panne.

Nanu! Wie spricht Steam denn da mit seinem Konkurrenten?Nanu! Wie spricht Steam denn da mit seinem Konkurrenten?

Steam vs. Epic Games: User sorgt mit Review für lustige Panne

Wie das Magazin VG247 berichtet, konnten heutige Google-Nutzer ein lustiges Bild entdecken. Wer nämlich Steam in die Suchmaschine eingab, bekam die gewöhnliche Steam-Seite angezeigt - inklusive der Aussage: „Fuck Epic Games Store“.

Steam steckt allerdings nicht hinter dieser Aktion. Zwar fährt der Epic Games Store seit 2018 einen aggressiven Kurs gegen seinen Konkurrenten, indem er die PC-Spieler mit Exklusiv- und Gratisspielen für sich zu gewinnen versucht, aber trotz gewisser Spitzen blieb der Konkurrenzkampf der beiden Launcher dabei immer recht professionell.

Der verbale Angriff scheint viel eher durch einen technischen Fehler mit der Review von Steam-User Rommel zustandegekommen zu sein, der damit offenbar die kontroverse Release-Politik rund um Metro Exodus "kritisieren" wollte. Das würde auch die merkwürdig abgeschnittenen Zeichen auf Google erklären, während die komplette Zeichnung in der Review zu sehen ist.

Der vermutliche Hintergrund des verbalen Angriffs: Ein Google-Bot hat die Steam-Seite nach den neuesten Beiträgen gescannt und dabei die Review ausgewählt.Der vermutliche Hintergrund des verbalen Angriffs: Ein Google-Bot hat die Steam-Seite nach den neuesten Beiträgen gescannt und dabei die Review ausgewählt.

Viele User waren nämlich unzufrieden damit, dass Metro Exodus im Jahr 2019 zuerst auf Steam angeboten wurde und dann aufgrund eines Exklusivvertrages zu Epic Games Store wechselte. Seit wenigen Tagen kann das Spiel auch wieder über Steam gekauft werden.

Was die technische Panne betrifft, kann vermutet werden, dass sie durch einen Bug in der Meta-Description der Steam-Seite verursacht wurde. Ein Google-Bot hat die Suchergebnisse mit den neuesten Beiträgen bespielt - und dabei die Review ausgewählt. Über einen ähnlichen Google-Fall haben wir im Oktober 2019 berichtet, dahinter steckte allerdings ein User, der die Wikipedia-Seite von GTA 5 verändert hat.

Meistert das ultimative Survival-Quiz!

Nein, Steam hat den Epic Games Store natürlich nicht beleidigt, auch wenn sich beide Launcher einen erbitterten Konkurrenzkampf leisten. Hinter dem verbalen Angriff steckte die Review eines Users und ein etwas ambitionierter Google-Bot.

News gehört zu diesen Spielen
Uhrzeit für Vorbestellungsstart endlich bekannt

Microsoft hat auf das Vorbestellungschaos bei Sonys "Next Gen"-Konsole reagiert und die genaue Uhrze (...) mehr

Weitere News