The Witcher 3: Wild Hunt | Endlich gibt es Cross-Saves auf der Switch

von Nathan Navrotzki (Freitag, 21.02.2020 - 19:00 Uhr)

Ein neuer Patch für die Switch-Version von The Witcher 3: Wild Hunt überrascht nicht nur mit erweiterten Grafikoptionen, sondern vor allem mit der Möglichkeit endlich auf Cross-Saves zurückgreifen zu können.

Der Hexer verzaubert Switch-Besitzer mit einem neuen Patch.Der Hexer verzaubert Switch-Besitzer mit einem neuen Patch.

Patch 3.6 für The Witcher 3: Wild Hunt ist ab sofort auf der Switch verfügbar und bringt ein paar willkommene Updates mit sich. Die veröffentlichten Patchnotes umfassen unter anderem grafische und Performance-technische Optimierungen. Aber vor allem die Möglichkeit zum Cross-Save dürfte Fans erfreuen.

Eine Neuerung betrifft die Grafik – ein Punkt, der viele Interessenten an der Switch-Version des Spiels abgeschreckt hat. Da Nintendos Hybridkonsole seinen Konkurrenten bekanntlich in Sachen Grafik nicht das Wasser reichen kann, sieht The Witcher 3 auf der Switch nicht ganz so glatt aus, wie man es von anderen Heimkonsolen oder dem PC gewohnt ist.

Als Ausgleich werden mithilfe des Patchs ein paar erweiterte Grafik-Einstellungen nachgereicht. In diesen soll man zum Beispiel den Schärfegrad hochschrauben können.

Vergleichbar sollen die neuen Grafikeinstellungen im Patch, so Eurogamer, mit denen einer bereits existierenden Mod für die Switch sein. Hacker hatten mit dieser das Problem selbst angepackt und die Grafik etwas poliert.

So sah das Spiel mit der Mod im Vergleich zu vorher aus:

Da aber nicht jeder seine Konsole übertakten möchte (was für die Installation der Mod nötig ist), was neben anderen Risiken zum Ausschluss von Nintendos Online-Dienst auf der Konsole führen kann, ist der Patch schon alleine in der Hinsicht ein Geschenk an Fans der „The Witcher“-Reihe.

Eine neue Liebe erblüht zwischen der Switch und dem PC

Die größere Überraschung dürfte jedoch die neue Cross-Save-Funktion darstellen. Ab sofort können Spieler ihre Speicherstände zwischen Switch und PC hin – und herschieben. Wer also daheim gerne am PC spielen, aber auch unterwegs nicht auf die Abenteuer des Hexers verzichten will, kann dies dank dem Patch nun tun. Die PS4 und Xbox One sind noch ausgeschlossen von dieser Tauschbeziehung.

Testet euer unnützes Gaming-Wissen

Ein weiterer Haken: alle DLCs von The Witcher 3: Wild Hunt müssen sich bereits auf dem PC befinden. Wer auf seinem Steam oder GOG Account nicht alle Erweiterungen zu verzeichnen hat, kann die Cross-Saving-Funktion leider nicht nutzen.

Wer dennoch Lust hat seinen bereits auf dem PC angefangenen Spielstand auch im Handheldmodus weiterzuspielen, dem dürfte der neue Patch wohl zusagen.

Gaming-Laptops und 4K TVs im Angebot

Die Weekend Deals XXL bei Saturn bieten euch tolle Schnäppchen an.Dank der attraktiven Gaming-Deals bei Sa (...) mehr

Weitere News