Red Dead Redemption 2 | Schmuddel-Mod aus GTA soll verboten werden

von Nathan Navrotzki (Sonntag, 23.02.2020 - 12:00 Uhr)

Ein aus GTA: San Andreas bekannter Mod ist in Red Dead Redemption 2 wiederaufgetaucht. Während Fans sich über das Easter Egg freuen, will Rockstar Games es aus dem Spiel verbannen.

Red Dead Redemption 2.Red Dead Redemption 2.

Modder haben eine Hommage an einen berühmten GTA-Skandal namens „Hot Coffee“ in Red Dead Redemption 2 untergebracht. Der Name der Mod wird Fans, die das Debakel vor 15 Jahren mitbekommen haben, ein Begriff sein. Im Jahr 2005 fanden Modder im Code der PC-Version von GTA: San Andreas nämlich ein Sex-Minigame, das von den Entwicklern anscheinend im letzten Moment aus dem Spiel genommen wurde. Das Minispiel wurde daraufhin mit der „Hot Coffee“-Mod für Spieler zugänglich gemacht, die dann das Vergnügen hatten in der Rolle von CJ, dem Protagonisten von GTA: San Andreas, den Liebesakt zu vollziehen.

In den Vereinigten Staaten reagierte die Politik damals alarmiert. Die Darstellung pornografischer Inhalte sorgte für eine hochgestufte Altersfreigabe und Rockstar Games musste sich für die im Spiel vergessenen Inhalte rechtfertigen.

Eine "heiße" Nacht im Wilden Westen sorgt für Unruhe

In der Form eines Tributs entschieden sich „Red Dead Redemption 2“-Spieler nun die Mod wiederzubeleben. Im Wilden Westen bewirkt diese dann, dass man mit Arthur Morgan Damen aus dem Saloon mit ins Bett begleiten darf, wobei beide Partien bekleidet bleiben. Die Szene, die sich dem Spieler darbietet, wirkt dabei genauso unbeholfen und unerotisch wie es zu Zeiten von GTA: San Andreas der Fall war. Dass es sich bei der Mod also um eine witzig gemeinte Hommage handelt, ist offensichtlich.

Spielexperte: Erkennt ihr Videospiele der letzten Jahre anhand kleiner Ausschnitte?

Leider gefällt das Rockstar Games so gar nicht. Die Modder haben wohl Aufforderungen von Rockstars Anwälten erhalten die Mod vom Netz zu nehmen. Der hauptverantwortliche Modder verkündete jedoch, dass er plant seine Kreation vorerst nicht zurückzuziehen. Ob Rockstar nun tatsächlich rechtliche Schritte einleiten wird um die „Hot Coffee“-Mod entfernen zu lassen, bleibt abzuwarten.

Was haltet ihr von der Reaktion des Unternehmens: übertrieben oder gerechtfertigt?

News gehört zu diesen Spielen
Das sind die kostenlosen Spiele im April

Auch im April können "PS Plus"-Mitglieder wieder zwei kostenlose PS4-Spiele abstauben. Sony hat nun bekanntg (...) mehr

Weitere News

* Werbung