PewDiePie | YouTuber lacht in neuem Video über den Coronavirus

von Mandy Strebe (Montag, 24.02.2020 - 13:25 Uhr)

Der YouTuber PewDiePie ist nach einer “Social Media“-Pause zurück auf der Videoplattform. Sein Comeback feiert er wie gewohnt mit kontroversen Inhalten und versucht sich etwa an einem humorvollem Umgang mit dem Coronavirus.

PewDiePie behandelt den Coronavirus auf witzige Art und Weise - geht er damit bei einem so sensiblen Thema zu weit?PewDiePie behandelt den Coronavirus auf witzige Art und Weise - geht er damit bei einem so sensiblen Thema zu weit?

PewDiePie lacht über Coronavirus-Memes

Nach einer etwa einmonatigen Pause, in der der YouTuber PewDiePie eine Auszeit von der Plattform genommen hat, ist er mit frischen Inhalten zurück und ist dabei so kontrovers wie schon oft zuvor.

In einem kürzlich veröffentlichten Video kommentiert PewDiePie Memes zu bestimmten Themen, darunter auch das aktuell kursierende Coronavirus:

Der bekannte YouTuber beginnt die Auswertung der Memes mit einer Erklärung darüber, dass es kontrovers wäre, über dieses Thema in einem lustigen Kontext zu sprechen, während er sich im gleichen Moment für die kommenden Minuten eine Atemschutzmaske überzieht.

Während der betreffenden Passage im Video läuft unentwegt ein Schriftzug durch das Bild, in dem darauf hingewiesen wird, dass es sich um Sarkasmus handle und PewDiePies Aussagen zu dem Thema nicht ernst gemeint seien. Dem YouTuber wurde in der Vergangenheit häufig vorgeworfen, unreflektiert problematische Aussagen zu tätigen oder Kanäle und Ansichten zu verbreiten, ohne sich über deren Hintergründe zu informieren. Und so ist es PewDiePie beim Thema Coronavirus offensichtlich auch nicht daran gelegen, sich im Vorfeld zu seinen Reaktionen über die Herkunft der Memes zu belesen, die er kommentiert:

"Ich weiß nicht, wofür diese Bilder sind. Ich weiß nicht, warum sie gemacht wurden, ich weiß nicht, ob sie mit einem aktuellen Ereignis in Verbindung stehen. Aber sie sind so verdammt gut, ich liebe sie so sehr. Es ist wirklich nicht lustig. Aber es ist auch urkomisch.

PewDiePie gibt außerdem an, dass er diese Memes zum Coronavirus nur für die historische Korrektheit anschauen und kommentieren wird, da es unehrlich sei, nicht auch über den Coronavirus sprechen und scherzen zu dürfen. Dass er teils rassistische Memes zeigt und über sie lacht, rechtfertigt er damit, dass man über diese "sogar in China" lache.

"Es ist in Ordnung. Es ist erlaubt, Witze zu machen. Das macht es aber nicht witzig.", kommentiert er ironisch.

Im späteren Verlauf des Videos zeigt der YouTuber einen Artikel, in dem chinesische Bürger Coronavirus-Memes nutzen, um ihre Angst davor zu bewältigen und führt an, dass es auch sein Weg ist, damit umzugehen. Auch hier geht er allerdings nicht ins Detail. Zumindest seine YouTube-Community scheint sich nicht zu stören, in welcher Art und Weise PewDiePie den Coronavirus thematisiert. In den Kommentaren finden sich kaum kritische Stimmen dazu.

Ihr wollt bei Gaming-Themen immer auf dem Laufenden sein? Folgt uns bei
Facebook und
Flipboard
und verpasst keine Gaming-News mehr!

Ob die Art und Weise, wie PewDiePie mit diesem sensiblen Thema umgeht, gerechtfertigt ist, bleibt fraglich. Er erklärt seinen Ansatz zwar, indem er er sagt, lachen sei ein gutes Mittel, um mit schrecklichen Ereignissen besser umgehen zu können, doch muss er sich dafür kritisieren lassen, undifferenziert wahllose Memes zum Coronavirus zu verbreiten und darüber zu lachen. Darunter auch solche, die rassistische Stereotype beinhalten - ein nicht gerade wohl überlegter Ansatz. Wie steht ihr dazu? Oder nimmt PewDiePie hier wieder einmal seine Verantwortung nicht wahr, sich mit dem Thema ausreichend zu befassen, ehe er Witze darüber macht? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare.

News gehört zu diesen Spielen
Spieler werden von Killer-Bären angegriffen

Bären stellen in Ghost of Tsushima eine große Gefahr dar – dies mussten nun auch zwei Spiel (...) mehr

Weitere News