EA | So schafft man es, auf ewig aus allen Spielen verbannt zu werden

von Michael Sonntag (Mittwoch, 26.02.2020 - 07:00 Uhr)

Wegen seiner Hass-Tiraden gegenüber Publisher EA, die schon mehrere Sperrungen für ihn zur Folge hatten, geriet der YouTuber Kurt0411 schon öfter ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Nun, nachdem der Ärger kein Ende mehr nimmt, hat EA einen Schlussstrich gezogen und den YouTuber mit dem allerhärtesten Bann belegt.

November 2019 erhielt YouTuber Kurt0411 einen "FIFA 20"-Bann, weil er während eines Streams auf ein EA-Logo gespuckt hat.November 2019 erhielt YouTuber Kurt0411 einen "FIFA 20"-Bann, weil er während eines Streams auf ein EA-Logo gespuckt hat.

Streamer auf Lebenszeit aus allen EA-Spielen und Diensten verbannt

Der YouTuber Kurt0411 macht sich schon seit längerer Zeit einen Namen als ausfallender Streamer, der unter anderem EA und E-Sportler in seinen Videos beleidigt. Im November 2019 bannte ihn der Publisher von dem FIFA 20-Turnier der EA Sports FIFA Global Series, nachdem er innerhalb eines Streams auf ein EA-Logo gespuckt hat.

Die Maßnahme bewirkte allerdings nichts, Kurt0411 blieb bei seinem aggressiven Kurs gegen EA. Manche seiner Fans gingen sogar so weit, dass sie Accounts von EA-Mitarbeitern hackten und falsche Nachrichten veröffentlichten. Nach all dem hat sich EA nun dazu entschlossen, ein für alle Mal einen Schlussstrich zu ziehen - und den YouTuber aus allen EA-Spielen und EA-Diensten zu verbannen. Auf Twitter veröffentlichte der Publisher ein Statement hierzu:

Im November 2019, nach einer Serie von Verletzungen der Verhaltensregeln während der EA SPORTS FIFA Global Series, bei der er Mitarbeiter und andere Spieler bedroht hatte, wurde Kurt0411 von allen EA SPORTS FIFA Global Series-Events und zukünftigen Wettbewerben ausgeschlossen. Seit dieser Zeit setzte Kurt das Veröffentlichen von abfälligen und bedrohenden Nachrichten und Videos gegen EA-Mitarbeiter und andere Spieler in den Sozialen Medien fort und ermutigte andere, dasselbe zu tun.

Seine Nachrichten haben die Grenzen des Anstandes überschritten und sind in persönliche Angriffe übergegangen, die unsere Nutzungsbedingungen verletzten. Wir werden keine Bedrohungen tolerieren. Als Konsequenz wird heute Kurt0411s EA-Account permanent vom Spielen unserer Spiele und dem Zugang zu unseren Online-Diensten ausgeschlossen aufgrund der genanten ernsten und wiederholten Verstöße.

Auf Twitter reagierte Kurt0411 auf die strenge Maßnahme von EA. Darin erklärt er, dass EA in Wirklichkeit andere Beweggründe für seine Verbannung habe:

Am Ende des Tages habe ich nie etwas gesagt, was ich nicht hätte sagen sollen. Das ist viel tiefer als jeder denkt. Sie wollten nicht, dass ich an Events teilnehme, weil sie Angst hatten, dass ich sie gewinnen würde. Jetzt bin ich der zweitgrößte Streamer ihres Spiels und sie haben Angst, dass ich ihren goldenen Jungen (Anm. d. Red. vermutlich Twitch-Streamer Castro-1021) überholen werde.

Nach etlichen Hass-Tiraden gegen EA wurde der YouTuber Kurt0411 nun mit dem allerhärtesten Bann belegt: Verbannung aus allen EA-Games und EA-Diensten. Wie steht ihr dazu? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

News gehört zu diesen Spielen
Nintendo-Fans warnen vor schrecklichem Switch-Spiel

Switch-Spieler sind sauer auf Nintendo. Bildquelle: Getty Images/ PeopleImagesEin Reddit-Post warnt euch v (...) mehr

Weitere News